• SONY Corp. - Kürzel: SON1 - ISIN: JP3435000009
    Börse: Lang & Schwarz / Kursstand: 69,770 €

SONY meldet für das abgelaufene Quartal einen Umsatzanstieg um 2 % (y/y) auf JPY 1,968 Bio. Der Nettogewinn stieg auf JPY 233,3 Mrd., nach JPY 152,1 Mrd. vor einem Jahr. Das EPS liegt bei JPY 186,94 (zuvor: JPY 119,22).

Quelle: Guidants News

Da werden Anleger hellhörig. Umsatzanstieg? Richtig gehört. SONY gelingt es während der Coronakrise Umsatz und Gewinn zu steigern. Der Gewinn konnte sogar im Vergleich zum Vorjahresquartal um sage und schreibe 53,3 % gesteigert werden. Der hohen Nachfrage nach Spielen sei dank. Dennoch rechnet der Konzern insgesamt mit einem Gewinnrückgang in diesem Jahr und bleibt vorsichtig.

Ingesamt sind Anleger mit diesem starken Quartal zufrieden. Schlägt sich diese Zufriedenheit jetzt auch noch im Aktienkurs nieder, könnte eine weitere Rallybewegung starten. Aus technischer Sicht steht dieser zumindest nichts mehr im Wege.

Hinweis: Aus Gründen der Einfachheit, der praktischen Anwendung und Währungsumrechnung wird in der folgenden Analyse die Börse Tradegate als Handesplatz verwendet.

Hohe Wahrscheinlichkeit neuer Allzeithochs

Erst kürzlich wurde ein neues ATH bei 69,21 EUR markiert. Nach dem erfolgreichen Angriff auf das 67 EUR-Level wurde jedoch wieder korrigiert, ehe am EMA50 gestoppt wurde und von hieraus neue Aufschläge erreicht wurden. Mit den heutigen Zahlen folgt ein neues Allzeithoch. Rundum befindet sich die Sony-Aktie nun in der pole position.

Durch den jüngsten Anstieg wurde der bisherige Widerstand gebrochen und in einen Support verwandelt. Zudem würde bei einsetzenden Verlusten der EMA50 erneut stützen können, was ebenso einen motivierenden Effekt auf die Bullen ausüben dürfte. Das neue Ziel auf der Oberseite liegt jetzt nach Fibonacci-Projektion bei 81,21 EUR. Erreicht der Anteilsschein dieses Ziele, dürfte mit erhöhten Turbulenzen durch temporären Gewinnmitnahmen gerechnet werden.

Würde jetzt überraschenderweise weiter als ≈64 EUR korrigiert werden, würde dies zwar keinen Genickbruch darstellen, doch dann wäre das positive Momentum kurzzeitig dahin und es könnte eine längere Korrekturphase einsetzen. 61,39 EUR und rund 58 EUR wären kommende Auffangstation.

Fazit: SONY hat mit dem heutigen Zahlenwerk den Bullen ordentlich Futter bereitgestellt. Wird diese Chance jetzt genutzt, so könnten Schlag auf Schlag neue Allzeithochs gesichtet werden.

SONY-Kaufwelle-nach-Umsatzanstieg-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
SONY - Aktie

Weitere interessante Artikel:

BAYER - Entscheidungskampf nach Zahlen

JENOPTIK - Letzte Chance der Käufer

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.