• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 2.930,75 Pkt
ANZEIGE

Mein 2018 war in Sachen S&P 500 Index durchaus eine volatile Geschichte. Nach etlichen Anläufen gab es tatsächlich bei 2.875/2.886 den erwarteten Einbruch, weil der S&P dort das 261,8er-Projektionsziel der Strecke 1.810-2.111 Punkte aus dem Jahr 2016 abgetragen an das Tief bei 2.085 erreicht hatte (hellblaue Extension im Langfristchart). Und zugleich die 100 %-Extension der Teilstrecke 1.074-2.134 erreicht wurde (gelbe Extension).
Ok - der Einbruch vom Februar hat die Bedeutung des Ganzen untermauert und es lag auch eine wunderbare Symmetrie vor (der S&P war damals mit 1 Punkt pro Tag seit dem Tief bei 666 Punkten gestiegen) .
Aber das erste Teilstück der Bewegung 666-2134 war in der damalige Analyse nicht berücksichtigt. Das 61,8er-Projektionssziel (2.717) wurde damals einfach übersprungen. Also war das nächsthöhere bei 76,4 % eigentlich das Ziel. Mit dem Einbruch im Februar war das zunächst kein Thema mehr. Doch dann folgte der Ausbruch über das frühere Rekordhoch und jetzt sind wir dort: An der 2.931 Punkte-Marke.

S-P-500-INDEX-Endgame-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
S&P500 Monatschart

Und gleichzeitig liegt bei 2.938 die 38,2 %-Extension des Anstiegs vom 1.810er-Tief 2016 an das Allzeithoch abgetragen an das "Crashtief" bei 2.532 Punkten. Und die 100er-Extension des 2016er-Tiefs zum Zwischenhoch bei 2.400 aus dem März 2017. Und die 100 %-Extension des Anstiegs vom Apriltief bis 2.791 Anfang Juni (2.936; pinke Extension im Chart).
Last not least ist jetzt das Tief aus dem Jahr 2016 genau auf halber Strecke zwischen 666 und dem aktuellen Hoch.
Und das ist nur der "Langfrist-Kram".

S-P-500-INDEX-Endgame-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2
S&P 500 Wochenchart
S-P-500-INDEX-Endgame-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-3
S&P 500 Woche

Kurzfristig treffen sich im Bereich von 2.935-2.945 Punkten mindestens vier markante Fibonacci-Ziele (siehe Tageschart). Und es besteht die Möglichkeit eines Terminals (in pink skizziert), falls der S&P nicht noch deutlich über 2.955-2.960 Punkte steigt. Im Falle einer Fortsetzung der Rally lägen die nächsten entscheidenden Zielmarken damit entsprechend bei 2.979, 2.993 und 3.025 Punkten. Langfristig wäre sogar ein Anstieg bis 3.160 und 3.280 Punkte möglich.
Langer Rede kurzer Sinn:
Auf dem aktuellen Niveau könnte direkt oder mit einem Umweg über 2.914 und dann nochmals 2935/2945 ein langfristiges Top gebildet werden.

S-P-500-INDEX-Endgame-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-4
S&P500 Tageschart

Signale, die die These untermauern, wären ein schneller Rücksetzer unter das "alte" Allzeithoch bei 2.916 und der Bruch des 61,8ers der letzten, gestrigen Aufwärtsbewegung bei derzeit 2.904 Punkten. 2.891 Punkte wäre dann die nächste Entscheidungsmarke. Hier könnte nochmals eine Erholung sogar bis an das aktuelle Allzeithoch folgen. Doch darunter kann alles sehr schnell gehen. 2.864 Punkte wäre dann noch ein guter Ausgangspunkt für einen weiteren Anstieg. Aber darunter liegen dann die Ziele bereits bei 2.848 und 2.791/2.788 Punkten. Und mittelfristig sind unterhalb von 2.791 dann die Ziele 2.721,2.701 und darüberhinaus 2.591/2.594 und 2.553 Punkte aktiv.

S-P-500-INDEX-Endgame-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-5
S&P 500

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: S&P 500 (short)