• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 1.299,550 $/Unze

Die Liquiditätsschleusen werden also möglicherweise doch nicht wie geplant weiter geschlossen.

US-INDIZES und GOLD schießen hoch - Fed will Bilanzabbau überdenken

WERBUNG

Die dynamisch verlaufenden Kurserholungen seit 24. Dezember bugsieren die US Indizes in relevante charttechnische Widerstandsbereiche. Die Wahrscheinlichkeit für wieder nachgebende Kursnotierungen im Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq100 steigt. Die beiden vom Wall Street Journal lancierten Meldungen, wonach a) die USA die Strafzölle gegen China aufheben wolle, was sofort dementiert wurde und b) wonach die US Notenbank konkret überlege wieder eine lockere Geldpolitik zu fahren, dürften die Märkte nicht zwingend oben halten.

Auch in der aktuellen Marktphase gilt es zwischen der technischen Verfassung der europäischen und US Märkte zu unterscheiden. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass eine Marktphase beginnt, in der die europäischen Märkte stärker laufen als die US.

S&P 500

Der S&P 500 notiert zum Ende dieser Woche bei 2.663 Punkten, bei 2.694 Punkten liegt ein Widerstand (hellgrün) im Markt, in dessen Bereich die beiden zurückliegenden zyklischen Hochpunkte ausgebildet wurden. Zudem liegt auf Wochenbasis ein so genannte "Hanging man" vor, eine potentielle Wendekerze. Fällt der S&P 500 unter 2.612 Punkte, triggert dies ein Verkaufssignal. S. dünner grauer Prognosepfeil.

Nasdaq100

Der Wochenschlusskurs bei 6.787 Punkten liegt unweit des Kreuzwiderstands bei 6.856 Punkten. Letzterer definiert sich über den EM200 (rote GDL) und die mittelfristige (rot gestrichelte) Abwärtstrendlinie. Also auch hier nicht mehr viel Spielraum nach oben. Fällt der Nasdaq100 unter 6.584 Punkte, generiert dies ein Verkaufssignal aus. S. dünner grauer Prognosepfeil.

Gold

Auffällig ist, wie stark gestern die Edelmetalle angestiegen sind. Die Dynamik war enorm. Sie war so stark, wie lange schon nicht mehr. Im Goldpreis konnte eine zweiwöchige kleine SKS Trendwendeformation abgewendet werden. Die Unterstützung bei 1.277 USD konnte verteidigt werden. Das zweiwöchige bärische Signal ist zertrümmert worden, damit eröffnen sich Perspektiven nach oben. Das mittelfristige Projektionsziel liegt wie berichtet bei 1.350 USD.

S-P-500-und-Nasdaq100-Luft-wird-dünner-Gold-Kurzfristig-sehr-stark-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Gold

Info: Ich habe in den zurückliegenden Tagen auf meinem Guidants Desktop einen hochinteressanten Dow Jones Big Picture Chart veröffentlicht, ein Update zu Platin, eine Amazonanalyse, einen beeindruckenden Chart vom Nikkei, eine Bitcoinanalyse, Kurzanalysen von 4 US Aktien, die bei US Händlern derzeit sehr beliebt sind etc. Es lohnt sich mich gerade auch auf Guidants zu lesen.

22.660 Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.  Auch Sie sind eingeladen, mir kostenlos zu folgen: Bitte hier klicken.