• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 2.584,59 Pkt

2 Teiluntersuchungen:

a) Verlauf Korrektur "Finanzkrise" 2008/2009, Korrektur "9/11" 2001/2002 und so genannte „Corona Korrektur“ 2020.

b) Ist das SMARTMONEY zufrieden und schon wieder voll investiert?



Teiluntersuchtung a)
Verlauf Korrektur "Finanzkrise" 2008/2009, Korrektur "9/11" 2001/2002 und so genannte „Corona Korrektur“ 2020.

Nach dem ersten handfesten Panikpeak (-34 % in sehr kurzer Zeit) im Oktober 2008 gab es eine Bärenmarktrally von +23 %.

Bis hierhin wäre das vergleichbar mit der aktuellen Lage (erst -35 % bis 23. März und dann momentan +20 % Bärenmarktrally bislang bis 30.3.2020).

Aber:
Danach folgte 2008 ein weiteres Tief, dann wieder eine Bärenmarktrally von +19 %.

Danach folgte noch ein Tief und eine dritte Bärenmarktrally von +27 %.

Schliesslich folgte erst dann das Finale Tief im März 2009.

Hätte man das 1. Tief gekauft (niemand hätte das geschafft) und nicht erst nach +20 % Bärenmarktrally, wie allgemein üblich, so hätte man ca. 25 % zu früh gekauft.
Ich rechne daher auch im aktuellen Zyklus mit weiteren Tiefs bei 1800/1550.
Das entspricht auch der Logik der Wellentheorie und somit einem Massenverhalten.

2008/2009

Gräfe-S-P500-Untersuchung-War-das-Tief-vom-23-3-2020-das-finale-Tief-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

Auch 2001/2002 verhielt es sich ähnlich.
Nach dem Paniktief im September 2001 (Sie wissen warum) gab es weitere 2 Tiefs bis Oktober 2002

Gräfe-S-P500-Untersuchung-War-das-Tief-vom-23-3-2020-das-finale-Tief-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

2018/2020

Die aktuelle Bärenmarktrally (ca. +21 %) endet voraussichtlich bei 2666 (EMA200) oder 2945 (RS SKS).
Ich erwarte ein S&P500 Anschlusstief zwischen 1800/1700.
Im Musterdepot sind wir daher S&P500 SHORT seit 31.3.2020, seit S&P500 2630!
(auf die restlichen 36 Punkte wurde verzichtet, da es oftmals auch früher fallen kann)

Gräfe-S-P500-Untersuchung-War-das-Tief-vom-23-3-2020-das-finale-Tief-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

Teiluntersuchtung b)
Ist das SMARTMONEY zufrieden und schon wieder voll investiert?

Eine 2. Frage stellt sich mir:
Wenn das Smartmoney den Bullenmarkt, Start von 2009 (Start bei 666 Punkten), bereits im Januar 2018 bei einem Indexstand von 2873 den Markt verließ, kann dann ein Tief bei 2350 befriedigen?
Das möchte ich klar verneinen, das lohnt sich nicht.
Das wäre ja kaum tiefer als 2350!

Smartmoney flow-Index mit SMART-MONEY Aktienabbau, ja massiver AKTIENFLUCHT, ab Januar 2018 (z.b. Warren Buffet)

Gräfe-S-P500-Untersuchung-War-das-Tief-vom-23-3-2020-das-finale-Tief-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-3

S&P500

Das erste S&P500 Ziel bei 2350 (-31 %) wurde erreicht, dürfte aber nicht ausreichen.
Das Smartmoney dürfte seit 2350 nicht voll investiert sein, da die Differenz zum Exitpunkt 2873 (Januar 2018) zu gering ist.
Ich berechne den finalen S&P500 Zielbereich 1800/1700!
Stoploss: Monatsschluss über 2950 oder 3400.
Die S&P500 "AORTA" ist übrigens das Level 1575. Das ist die direkte Vergleichslinie zur DAX "AORTA" 8150.

Gräfe-S-P500-Untersuchung-War-das-Tief-vom-23-3-2020-das-finale-Tief-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-4

Viele Grüße!
Rocco Gräfe

  • Meine Depots auf Jahreshoch!
  • +6,50 % und +6,66 % in 2 meiner Depots für das Jahr 2020!

    Ich empfehle den Test des KNOCKOUT TRADER, Variante "OSZ",
    egal ob Sie klassische Derivate, CFDs oder Aktien, ETFs handeln!
  • Jetzt 2 Wochen testen und vollständig kennenlernen!

Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021