Mit der Technologie dieser Firma werden Kunststoffabfällen aller Art in umweltfreundliche Kraftstoffe und Chemikalien umgewandelt. Dadurch werden die vorhanden Ressourcen wie Öl geschont. Das Unternehmen hat bereits namenhafte Partner wie BASF für sich gewinnen können. Die Aktie ist seit Anfang letzten Jahres an der Börse Oslo notiert und konnte sich zeitweise vom Tief ausgehend fast verzehnfachen. In Deutschland ist die Aktie erst seit Juli handelbar und befindet sich in einer Konsolidierung. An Anstieg über diese runde Marke würde ein erstes prozyklisches Kaufsignal generieren.

Artikel wird geladen