Bereits Anfang Juni endete die Erholung bei dieser Aktie, mit der anschließenden Abwärtswelle wurde dann eine bärische SKS vollendet. Seitdem kommen die Käufer nicht wieder in Fahrt, der Wert pendelt sich auf tiefem Niveau unterhalb der Nackenlinie der SKS seitwärts ein. Mit diesem Setup könnten jetzt Shortspekulationen attraktiv werden, um in einem ausgeglichenen Portfolio ein Gegengewicht zu starken Aktien als Longinvestment zu bilden. Sollte der Markt nochmals nach unten kippen, könnte diese Aktie überproportional stark verlieren.

Die Bären hätte leichtes Spiel

Kommen die Käufer jetzt nicht wieder und vollbringen einen Kraftakt, könnte ein weiterer Kursrutsch bei der Deutschen-Euroshop-Aktie in Kürze folgen. Abwärtsziele von Shorttrades liegen bei 10,78 und optional 9,47 EUR.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt abonnieren!

Absicherungen könnten oberhalb von z.B. 13,45 EUR per Tagesschlussgesetzt werden. Klettert die Aktie nachhaltig über 13,45 EUR, könnte eine Kurserholung in Richtung Junihoch bei 15,93 EUR eingeleitet werden.

Auch interessant:

MEDIGENE - Kehren die Bullen zurück?

Spekulative-Shortchance-bei-dieser-SDAX-Aktie-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Euroshop Aktie