• Vapiano SE - Kürzel: VAO - ISIN: DE000A0WMNK9
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,100 €

Ein starker Rallyschub im April weckte die Hoffnung der Aktionäre, die langersehnte Trendwende lag in der Luft. Doch dann passierte nicht mehr viel: Anschlusskäufe blieben aus, größere Rückschläge aber auch. Es entwickelte sich eine Seitwärtsrange, deren Oberkante jetzt unter Beschuss ist. Ausbruchstrader beobachten diese Aktie jetzt genau.

ANZEIGE

Der Preisbereich bei 6,25 - 6,30 EUR bildet den zentralen Trigger bei der Vapiano-Aktie. Erst ein nachhaltiger Ausbruch darüber würde Kaufsignale bringen, dann wären steigende Notierungen bis 7,00 - 7,05 und später 8,50 - 8,70 EUR denkbar.

Kommt hingegen Verkaufsdruck auf, wäre mit einem Rückfall unter 5,90 EUR per Tagesschlusskurs eine Abwärtskorrektur bis 5,60 - 5,66 EUR möglich. Darunter trübt sich das Chartbild deutlicher ein, Abgaben bis 5,30 oder 4,80 - 4,85 EUR könnten dann eingeleitet werden.

Wie könnten Trader vorgehen?

Es empfiehlt sich, für spekulative Longeinstiege bei dieser langfristig schwachen Aktie einen Ausbruch nach oben abzuwarten. Klettert die Aktie intraday und per Tagesschluss über 6,30 / 6,35 EUR, könnte eine Aufwärtswelle bis 7,00 - 7,05 und später 8,50 - 8,70 EUR gehandelt werden.

Absicherungen könnten nach dem Tradestart unterhalb von 6,15 oder 6,07 EUR auf Tagesschlusskursbasis platziert werden.

Spekulativer-Small-Cap-attackiert-zentrale-Hürde-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Vapiano SE Aktie