• Stabilus S.A. - Kürzel: STM - ISIN: LU1066226637
    Börse: XETRA / Kursstand: 42,480 €

Stabilus erzielt für das 3. Quartal einen Umsatz von €147,0 Mio (VJ: €241,6 Mio), ein bereinigtes EBIT von €5,7 Mio (VJ: €37,1 Mio), ein Ergebnis von -€16,4 Mio (VJ: €19,3 Mio) und einen freien Cashflow vor Akquisitionen von -€6,0 Mio (VJ: €31,4 Mio).

Quelle: Guidants News

800 Millionen Euro soll der Umsatz bis Ende September für das Gesamtjahr lauten. Dieses Ziel liegt deutlich unter denen vor der Corona-Krise, was jedoch keinerlei Überraschung darstellt. Schmerzhaft anzusehen ist nach den heutigen Zahlen vor allem das Nettoergebnis. Hier wechselten die Vorzeichen im Vergleich zum Vorjahr.

Marktteilnehmer reagieren auf diese Neuigkeiten mit leichten Verkäufen, was den laufenden Trend bestätigt.

Kein positiver Anblick auf kurzfristige Sicht

Bis Anfang Juni sah noch alles paletti aus, doch von der folgenden Korrektur kann der Anteilsschein bisher keinen Schwung mehr erholen. Anleger bleiben weiter im Verkaufsmodus.

Die nächste Haltestelle an der die Korrektur beendet werden könnte, liegt bei der Horizontalunterstützung bei 39,79 EUR. Würde die Aktie auch hier keine Kursgewinne verzeichnen können, würde eine weitere Rückfall bis 35,58 EUR drohen. Doch spätestens bei diesem Support sollten die Bullen langsam wieder Gas geben, um nicht den kompletten Abverkauf der Erholungsbewegung seit März erleben zu müssen.

Eine Möglichkeit diesen Rücklauf zu verhindern wäre ein erneuter Landgewinn. Dieser dürfte sich jedoch nicht so einfach gestalten, da bereits oberhalb der aktuellen Kursnotierung beide EMAs lauern und bei 48,96 EUR die nächste Hürde liegt. Erst bei Kursen über 49 EUR würde wieder tief durchgeatmet und Ziele auf der Oberseite ausgerufen werden können.

Vorher allerdings bleibt die Aktie auf kurze Sicht in den Händen shortorientierter Marktteilnehmer.

STABILUS-Neue-Prognose-aber-keine-Käufer-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Stabilus - Aktie

Weitere interessante Artikel:

MTU - Zahlen können die Bullen nicht retten

CATERPILLAR - Wilder Schlagabtausch nach Quartalszahlen

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.