• Stabilus S.A. - Kürzel: STM - ISIN: LU1066226637
    Börse: XETRA / Kursstand: 55,650 €

Stabilus erzielt im vierten Quartal einen Umsatz von €222,8 Mio (VJ: €245,6 Mio) und eine bereinigte EBIT-Marge von 13,4 % (VJ: 15,9&). Im Gesamtjahr wurde ein Umsatz von €822 Mio (VJ: €951,3 Mio), eine bereinigte EBIT-Marge von 11,8 % (VJ:15 %) und ein Ergebnis nach Steuern von €30 Mio (VJ: €80,9 Mio) erreicht. Stabilus gibt eine neue Prognose für das Geschäftsjahr 2020/2021 ab und rechnet mit einem Umsatz in Höhe von €850-900 Mio. Bis 2025 wird eine Rückkehr zu einer EBIT-Marge von 15 % angestrebt. Generell gibt sich das Unternehmen optimistisch in Hinblick auf die Entwicklung der zukünftigen Lage.

Quelle: Guidants News

Mit diesen Ergebnissen wissen Anleger heute nicht wohin. Vorbörslich -5 %, dann ein Intraday-Anstieg von 7 % und schlussendlich gehts wieder wieder in den Minusbereich. Der durchwachsene Ausblick schlägt sich also 1:1 auf den Aktienkurs nieder. Wie könnte es jetzt weitergehen?

Mittelfristig aufwärts, kurzfristig abwärts

Zunächst lässt sich festhalten, dass sich die Stabilus-Aktie in einer Aufwärtsbewegung befindet. Das Longsetup der vorangegangenen Analyse (STABILUS - Aktie mit Kaufsignal) wie geplant abgespult werden, noch allerdings ist das Projektionsziel offen. Durch den Kurssprung zu Beginn der Woche und den heutigen Zahlen ist eine Verschnaufpause angebracht. Allerdings könnte diese nur kurz ausfallen, da sich bereits bei 53,20 - 54,20 EUR ein Supportbereich befindet. Kommt es hier wieder zu einem erhöhten Kaufinteresse, liegen die Ziele unverändert bei 59,50 EUR (Projektionsziel der inversen SKS, s. vorherige Analyse) und bei 64,55 EUR.

Wird jedoch der in der Nähe befindliche Supportbereich gerissen, so dürfte zunächst ein Rücklauf auf 47,80 - 48,96 EUR erfolgen. Von hieraus würde nochmals die Chance bestehen eine Kaufwelle zu etablieren, allerdings würde ebenso die Gefahr weiterer Verluste zunehmen. Bei Schlusskursen unter 47,80 EUR müssen Ziele auf der Oberseite endgültig verworfen werden. 43,48 EUR und 40,20 EUR würden in diesem Fall die neuen Kursziele lauten.

STABILUS-Wie-viel-geht-hier-noch-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Stabilus - Aktie

Weitere interessante Artikel:

DELIVERY HERO - Südkoreanische Kartellbehörde zerschießt Aktienkurs (PLUS-Analyse)

VARTA - Wann kommt der Durchbruch? (PLUS-Analyse)

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.