• Starbucks Corp. - Kürzel: SRB - ISIN: US8552441094
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 55,764 $

Hatte die Starbucks-Aktie in den vergangenen Monaten eh schon einen schweren Stand, fällt sie heute auf ein neues Mehrwochentief. Der Grund ist schnell gefunden: Der frühere CEO und aktuelle Verwaltungsratschef Howard Schultz nimmt seinen Hut. Am 26. Juni wird er sein Amt an Myron Ullman, den früheren Chairman von J.C. Penney, übergeben. Damit endet eine Ära. Schultz war bereits 1982 für Starbucks tätig, zunächst als Manager für das Marketing. Nach einer Kündigung bei Starbucks kaufte er das Unternehmen 1987 den bisherigen Eigentümern ab und startete den Aufbau einer weltweiten Kaffeehauskette. Der Börsengang erfolgte 1992. Aktuell betreibt Starbucks über 28.000 Läden in 77 Ländern, eine langfristige Erfolgsgeschichte.

Klar ist aber auch: Das Wachstum kann nicht ewig in diesem Tempo weitergehen. Die jüngsten Quartalszahlen enttäuschten. Der Abgang von Schultz bringt erst einmal Unsicherheit, könnte sich aber auch als Chance erweisen. Rein technisch betrachtet ist der Chart angeschlagen. Ein Schlusskurs unter 55,38 USD, könnte die Schleusen für eine Verkaufswelle auf 53,56, eventuell auch 52,58 USD öffnen. Die Lage entspannt sich erst über 58,38 USD.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2017  2018e* 2019e*
Umsatz in Mrd. USD 22,39  24,87  26,94 
Ergebnis je Aktie in USD 2,06  2,50  2,76 
KGV 27  22  20 
Dividende je Aktie in USD 1,05  1,23  1,40 
Dividendenrendite 1,89 % 2,21 % 2,51 %
*e = erwartet
STARBUCKS-Aktie-nach-Abgang-von-Howard-Schultz-im-Rückwärtsgang-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Starbucks-Aktie