Nach dem Kurseinbruch im Frühjahr 2020 konnte sich die Aktie der Kaffeehauskette in den vergangenen Monaten wieder mehr als verdoppeln. Seit dem Julihoch knapp oberhalb der 125 USD-Marke befindet sich die Aktie nun allerdings im Korrekturmodus innerhalb eines abwärts gerichteten Trendkanals.

Artikel wird geladen