• Starbucks Corp. - Kürzel: SRB - ISIN: US8552441094
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 85,405 $
WERBUNG

Das am 10. September (Pfeil türkis) im Rahmen einer GodmodePRO Analyse ("STARBUCKS - Momentum schwächelt") vorgestellte bärische Szenario ist hervorragend angelaufen. Die Einschätzung damals lautete: "Die Aktie fällt heute intraday unter den EMA50 im Tageschart zurück. Gelingt den Bullen heute im weiteren Handelsverlauf kein schneller Rebound zurück über diesen viel beachteten gleitenden Durchschnitt, würde ein mittelfristiges Verkaufssignal generiert. In dem Falle wäre mit weiteren Anschlussorders auf der Unterseite in den Bereich 80 bis 81 USD zu rechnen. Dies ist das kurzfristig klar präferierte Szenario, erst oberhalb von 97,50 USD hellt sich das Chartbild wieder entscheidend auf."

Erstes Ziel: EMA200 im Tageschart

Der EMA50 im Tageschart fungiert bei der Starbucks-Aktie in den vergangenen vier Handelswochen. Nach dem jüngsten Kursrutsch hat die Aktie nun bereits schon den genannten Zielkorridor auf der Unterseite ("Bereich 80 bis 81 USD") im Visier.

Der EMA200 ist allerdings in der Zwischenzeit leicht angestiegen und notiert bei 81,46 USD. Entsprechend wird der Zielkorridor leicht nach oben korrigiert auf 81 bis 82 USD. Dieser Bereich ist das nächste Kursziel auf der Unterseite, so lange den Käufern kein Tagesschluss nördlich des EMA50 im Tageschart gelingt.

Für die Longseite kommt die Aktie aus der charttechnischen Perspektive kurzfristig nicht in Frage, hier dominieren vorerst ganz klar weiter die Abwärtsrisiken.

Sie verändert unser aller Leben – die Technologie-Branche. Doch was setzt sich wirklich durch? Sascha Huber erkannte als einer der ersten, welche Chancen Aktien wie Amazon.com, Apple, Netflix oder Tesla bieten. Abonnieren Sie seinen Trading-Service „TecTrader" und verwandeln auch Sie Potenziale in Gewinne. Alle Details zum TecTrader erhalten Sie hier.

STARBUCKS-Feinjustierung-beim-Kursziel-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Starbucks Aktie (Chartanalyse Tageschart)