Cathie Wood sprach am Montag auf der SALT Conference und erneuerte ihre Prognose, dass der Bitcoin-Kurs auf 500.000 Dollar steigen werde. Wood begründete ihre Prognose mit dem Argument, dass institutionelle Investoren ihre Bestände an Bitcoin und anderen Kryptowährungen sukzessive vergrößern würden. Außerdem würden Unternehmen zunehmend ihre Cash-Bestände auch in Kryptowährungen diversifizieren, meinte Wood.

Starinvestorin-bekräftigt-500-000-Dollar-Kursziel-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Bitcoin-Chart

Die Starinvestorin ging auch darauf ein, warum ihre aktiv gemanagten ETFs zuletzt einige Tesla-Aktien verkauft haben. Die Entscheidung, ihren Anteil an Tesla zu reduzieren, sei eine "taktische Entscheidung" auf Basis von kurzfristigen Marktschwankungen gewesen, sagte Wood. Wie Daten von Ark Invest zeigen, verkauften sämtliche von Ark gemanagten ETFs seit Anfang September insgesamt 272.572 Aktien von Tesla. Die jüngsten Verkäufe gab es dabei erst am gestrigen Dienstag.

Starinvestorin-bekräftigt-500-000-Dollar-Kursziel-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
Tesla-Aktie

Die Tesla-Aktien seien u.a. verkauft worden, um mit dem Geld Aktien des rumänischen Automatisierungssoftwareanbieters UiPath zu erwerben, die nach Quartalszahlen deutlich eingebrochen waren, so Wood.

Starinvestorin-bekräftigt-500-000-Dollar-Kursziel-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3
UiPath-Aktie

Mit einem Anteil von 10,96 Prozent bleibt Tesla allerdings trotz der jüngsten Verkäufe die mit Abstand größte Position im Portfolio des von Cathie Wood gemanagten Flagschiff-ETFs Ark Innovation-ETF. Die folgende Tabelle zeigt die derzeit zehn größten Aktienpositionen im Portfolio des ETFs.

Aktie Gewichtung im Ark Innovation ETF
Tesla 10,61 %
Teladoc Health 5,37 %
Unity Software 5,03 %
Roku 5,02 %
Coinbase 4,72 %
Zoom Video 4,17 %
Spotify 3,87 %
Shopify 3,82 %
Square 3,73 %
Twilio 3,50 %

Im Jahr 2020 hatte Wood mit ihrem Fokus auf die Aktien von schnell wachsenden Technologieunternehmen den Gesamtmarkt deutlich outperformt. Seit Februar 2021 läuft es für die Starinvestorin allerdings deutlich schlechter. So liefen im Jahr 2021 bisher langweilige und günstig bewertete Value-Aktien oftmals besser als die von Wood favorisierten Anteilsscheine stark wachsender und oftmals fundamental teuer bewerteter Unternehmen (Growth-Aktien).

Starinvestorin-bekräftigt-500-000-Dollar-Kursziel-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-4
Ark Innovation ETF im Vergleich mit S&P 500 und Nasdaq-100

Die zuletzt hohe Inflation sei vor allem durch kurzfristige Lieferkettenprobleme im Zusammenhang mit der Wiedereröffnung der Wirtschaft nach dem Covid-Schock ausgelöst worden, so Wood. Wenn sich der Staub gelegt habe und die Lieferkettenprobleme beseitigt seien, werde man sich wahrscheinlich wieder in einer "stark deflationären Welt" befinden, sagte die Starinvestorin. Kurzfristig dürften die Märkte wegen des Widerspruchs zwischen dem langfristigen deflationären Trend und dem kurzfristigen Inflations-Spike aber "unglaublich verwirrend" sein.

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: Bitcoin BTC/USD

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder sogar zu einer Nachschusspflicht führen.