• Wirecard AG - Kürzel: WDI - ISIN: DE0007472060
    Börse: XETRA / Kursstand: 114,700 €

Medial stand diese Aktie in den letzten Monaten mehrfach im Mittelpunkt, was zu zum Teil extremen Kursschwankungen geführt hat. In diesem volatilen Umfeld sind die Bullen seit einiger Zeit um eine Stabilisierung bemüht und konnten dabei bereits kleinere Erfolge feiern. Da passen die heutigen Kursgewinne relativ gut ins Bild und eröffnen dem spekulativen Trader einige Chancen.

WERBUNG

Bei der angesprochenen Chance in der Wirecard-Akte handelt es sich im Grunde um klassisches Rangetrading. Hierbei wird versucht, untere Unterstützungen mit dem Ziel zu kaufen, dass in den nächsten Tagen und Wochen der obere Widerstand angelaufen wird. Auf diesen Weg könnte sich die Wirecard-Aktie momentan machen, nachdem in der letzten Woche der Support um 107,30 € erfolgreich verteidigt werden konnte. Damit dreht die Aktie bereits vor dem eigentlichen Support ab ca. 95,50 € nach oben hin ab. Im besten Fall ist jetzt der Startschuss für eine neue Kaufwelle auf 131-136,50 € gefallen.

Startet-diese-Aktie-jetzt-durch-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Wirecard Aktie

Wie geht es mittelfristig weiter?

Eine Frage, die sich Anleger derzeit natürlich stellen, ist die nach dem mittelfristigen Ausblick. Immerhin läuft bald das Shortverbot in der Aktie aus, welches im Zuge der Kurskapriolen Ende Januar/Anfang Februar ausgesprochen wurde. Verantwortlich dafür waren Artikel der Financial Times, in denen Wirecard Betrug und Manipulation vorgeworfen wurde. Am 18. Februar verbot die BaFin daraufhin neue Shortpositionen und versuchte so, für etwas Ruhe zu sorgen. Das Verbot gilt bis zum Ende dieser Woche.

Jetzt, wo das Ende des Shortverbots kurz bevorsteht, scheinen Anleger trotzdem optimistisch zu sein. Zumindest heute wird die Aktie gekauft. Klar ist jedoch, dass Risiken bestehen - nicht nur auf newstechnischer Seite. Erst wenn es gelingen würde, den Widerstand bei 136,50 € nachhaltig zu knacken, läge ein mittelfristig polnisches Signal vor. Dann könnten die Kurse weiter auf 170 bis knapp 200 € durchstarten.

Gänzlich anders sehe es bei einem nachhaltigen Rückfall unter 95,50 € aus. In diesem Fall könnte eine weitere Stoplosswelle die Aktie ereilen.

Startet-diese-Aktie-jetzt-durch-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2

No risk, no „fun“!

Das in der Wirecard-Aktie vorgestellte Long-Set-up ist natürlich alles andere als risikofrei. Da Positionen unterhalb von 106,50 € relativ eng abgesichert werden können, scheint die Wirecard-Aktie trotzdem eine Sünde wert zu sein. Dabei wird weniger auf eine hohe Trefferquote, sondern vielmehr auf ein akzeptables CRV Wert gelegt. Die Idee wird vor allen Dingen dann attraktiv, wenn es tatsächlich gelingt 136,50 € zu knacken. Bis dahin ist auch mit Blick auf weitere mögliche News eine gewisse Anspannung nicht zu vermeiden. Bis zum großen Ausbruch nach oben ist also ein gewisses "Daumen drücken" notwendig.

Immer einen Tick besser informiert! Folgen Sie mir auf Guidants!

Sie möchten wissen, wohin die Reise bei DAX, Dow Jones, Öl, Bitcoin, Gold und Co. geht? Erfahren Sie dies und vieles mehr beim After Business Meeting powered by IG und GodmodeTrader in der Börse München! Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihre Fragen am 29.10.2019 zwischen 17:30 Uhr und 21:30 Uhr direkt an Harald Weygand oder Salah-Eddine Bouhmidi von IG.Melden Sie sich jetzt an!