Straits Times Index (STI).

2007/2008 kam es auch in Singapur im Zuge der Banken- und Finanzkrise zu einem massiven Crash, ab März 2009 setzte der STI allerdings zu einer explosiven Rally an: Ein riesiger impulsiver V-Bottom entstand im Big Picture Chart. Solche V-Böden sind normalerweise Basis für anschließend weiter stark steigende Kurse. Nicht so im STI! Seit Oktober 2009 läuft der STI in einer breiten Range einfach nur seitwärts. Im Chart ist sehr schön die obere deckelnde Widerstandslinie (weiss gestrichelt) zu sehen. An ihr hat der Index mittlerweile 4 größere mittelfristige Tops ausgebildet. Auf der Unterseite liegt bei 2.535 Punkten eine horizontale Unterstützung im Markt. Im Zuge des Corona Sell Offs wurde diese Unterstützung nach unten durchschlagen. Ab März dieses Jahres setzte eine Gegenbewegung ein, die nur überschaubar verlief. Die Struktur der Seitwärtsbewegung seit April ist bisher instabil, bärisch.

Erstaunlich schwacher Big Picture Chart, wenn man bedenkt, dass Singapur in vielen ökonomischen Rankings ganz weit oben auftaucht.

Ich melde mich mit einer neuen Analyse, wenn sich wesentliche Änderungen und klare neue Signale entwickeln.

Singapore Stock Exchange: https://www.sgx.com/wps/portal/sgxweb

Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021