• STRATEC SE - Kürzel: SBS - ISIN: DE000STRA555
    Börse: XETRA / Kursstand: 106,400 €

Zum einen hat die STRATEC-Aktie in den letzten Wochen äußerst stark performt. Nach dem Ausbruch aus der bullischen Flagge am 26.06. vollzogen die Bullen eine wilde Rally und erzielten einen Wertzuwachs um 55 % binnen zweier Monate. Das neue Allzeithoch wurde in dieser Woche bei 128,80 EUR gefunden. Aufgrund dieser starken Kursgewinne war mit Gewinnmitnahmen zu rechnen, welche heute nun endgültig einsetzen. Doch die Heftigkeit dieser Verkäufe haben einen anderen Grund.

Downrating als Verkaufsargument

Warburg Research stuft Stratec SE von Hold auf Sell ab. Kursziel €98.

Quelle: Guidants News

Analyst Michael Heider sieht den Corona-Test von Abbott als großes Risiko für STRATEC. Da er keiner Laborausstattung benötige, bedrohe er die Hersteller von Analysesystemen. Diese Aussage, gepaart mit dem Downrating und den Lauf der letzten Wochen sorgen für die heutigen schlagartigen Verkäufe. Charttechnisch dürfte es jetzt ebenfalls zum ersten großen Test kommen.

Zwei Supports im Blick

Ein spannendes Zusammentreffen würde sich bei 101,40 EUR ereignen. Dort verläuft der EMA50, kombiniert mit einer horizontalen Unterstützung. Ein klassischer Clustersupport. Wird dieser Kursbereich erreicht, bieten sich sowohl erste mittelfristige Einstiegschancen wie auch kurzfristige Reboundtrades an.

Würde dieser Support im Zuge weiterer Gewinnmitnahmen unterschritten werden, müsste mit weiteren Verkäufen gerechnet werden. Die nächstmöglichen Haltestationen wären bei 94,74 EUR und bei 92 EUR vorzufinden.

Gelingt Anlegern mit Longpräferenzen eine nachhaltige Stabilisierung an einen der genannten Supports, so könnte die Aufwärtsbewegung fortgesetzt werden. Das erste Ziel auf der Oberseite liegt bei dem heute gerissenen Gap bei 123,20 EUR.

Fazit: Aus charttechnischer Perspektive ist die heutige Tageskerze zwar nicht schön anzusehen, doch sie eröffnet Chancen auf der Longseite. Werden die Supports erreicht, bieten sich attraktive Tradingsetups.

STRATEC-Heftige-Abschläge-Was-ist-hier-los-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
STRATEC - Aktie

Weitere interessante Artikel:

WALT DISNEY - Auf zum nächsten Aufwärtsrun!

SAF HOLLAND - Rücksetzer als Kaufgelegenheit?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.