• Bilfinger SE - Kürzel: GBF - ISIN: DE0005909006
    Börse: XETRA / Kursstand: 43,82 €
  • RWE AG - Kürzel: RWE - ISIN: DE0007037129
    Börse: XETRA / Kursstand: 13,23 €
  • Daimler AG - Kürzel: DAI - ISIN: DE0007100000
    Börse: XETRA / Kursstand: 79,47 €

Rückblick auf die vergangene Handelswoche aus dem Blickwinkel des Godmode CFD Trader.

Innerhalb des Depots des CFD Traders wurde zuletzt wieder verstärkt auf die Longseite gesetzt. Die Rally der Vorwochen bedingt zwar bald eine Konsolidierung, welche eine verstärkte Positionierung nach sich ziehen könnte. Einzelne Tradechancen gibt es aber auch aktuell noch.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg in der kommenden Handelswoche, Ihr Marko Strehk - Headtrader im Premiumservice CFD Trader

Bilfinger SE startet steil nach oben durch

Bilfinger zählte in den Vorjahren zu den großen Verlierern und bewegte sich dabei auch relativ unabhängig vom Gesamtmarkt. Es ging dann im Sommer in den Bereich der 31,77 Euro zurück, bevor sich die Notierungen zu einer weiteren Gegenbewegung aufmachen konnten. Der weitere Abverkauf endete dann allerdings erneut im Bereich der 31,77 Euro, sodass mit dem steilen Bruch des Abwärtstrends die Chance auf einen Boden eröffnet wurde. Ein erster Pullback wurde dann bei 31,32 Euro zur Aufbau einer spekulativen Position genutzt. Diese hat nun den Doppelboden aufgelöst und einen Anstieg in Richtung der 50,00 Euro eingeleitet. Ein Pullback auf die 40,90 Euro kann jedoch noch erfolgen. Nachdem 44,50 Euro erreicht wurden, bietet sich bereits eine teilweise Gewinnsicherung an.

Strehks-Tradingideen-Bilfinger-RWE-Daimler-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1
Bilfinger SE

RWE – Kurserholung noch nicht beendet

Bei RWE kam es in den vergangenen Jahren zu einem massiven Abverkauf, welcher im Oktober noch einmal bis auf 9,14 Euro ausgedehnt wurde. Seitdem gelingt eine starke Erholung, in einem ersten Schub bis 14,00 Euro. Die Konsolidierung der vergangenen Wochen stellte dann eine bullische Flagge dar, was einen zweiten Erholungsschub erwarten lässt. Entsprechend wurde in den Ausbruch aus dem kurzfristigen Konsolidierung hinein eine Position gestartet. Diese besitzt nun zunächst Spielraum bis zum Abwärtstrend bei 15,00 Euro, könnte rechnerisch aber auch bis 17,00 Euro führen. Natürlich darf es nicht mehr unter die 11,98 Euro zurückgehen, da dann eine Wiederaufnahme des Abwärtstrends droht.

Strehks-Tradingideen-Bilfinger-RWE-Daimler-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-2
RWE AG

Daimler – Kursausbruch in Vorbereitung

Bei Daimler kam es in den vergangenen Monaten zu einer Korrektur, welche mit dem schwachen Gesamtmarkt im August, vor allem aber aufgrund der Newslage bei Volkswagen im September noch deutlich ausgedehnt wurde. Die Notierungen konnten sich dann in den vergangenen Wochen erholen und haben den mittelfristigen Abwärtstrend wieder erreicht. Nachdem davon ausgehend ein Gap Up geschlossen wurde, geht es bereits knapp aus dem Abwärtstrend heraus. Schafft es der Index nun, sich auch über 80,00 Euro zum Schlusskurs zu bewegen, wird ein Kaufsignal aktiviert. Dies sollte Daimler dann bald auch wieder bis 87,63 Euro führen, sodass sich eine eng abgesicherte Position anbieten kann.

Strehks-Tradingideen-Bilfinger-RWE-Daimler-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-3
Daimler AG