Rückblick auf die vergangene Handelswoche aus dem Blickwinkel des Godmode CFD Trader.

Der massive Einbruch des Gesamtmarktes bei einem gleichzeitig starken Anstieg der Volatilität, ließen es sinnvoll werden, das Risiko der laufenden Positionierung erheblich einzuschränken. Aufgrund der ebenfalls großen Gaps wurden zunächst noch keine neuen Positionen eröffnet und somit zunächst unkalkulierbare Verluste gänzlich vermieden.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg in der kommenden Handelswoche,

Ihr Marko Strehk - Headtrader im Premiumservice CFD Trader

Gerresheimer – Kaufsignal wird bestätigt

Bei Gerresheimer kam es ab Herbst zu einem Anstieg, welcher sich in den vergangenen Wochen erheblich verschärft hatte. Es ging direkt über die längerfristig wichtige Widerstandszone um 57,00 Euro hinaus. Bis knapp an die 70,00 Euro heran konnten Gerresheimer dann steigen, um letztlich mit dem schwachen Markt ebenfalls zu konsolidieren. Es gab einen Rücklauf auf die bei 57,00 Euro liegende Ausbruchsmarke, sodass das Kaufsignal bestätigt und das Gap geschlossen wurde. Aktuell läuft der Ausbruch aus dem Korrekturtrend, sodass die eigentlichen Ziele bei 73,00 Euro wieder in Angriff genommen werden können. Unter 57,00 Euro sollte es nun aber möglichst nicht mehr zurückgehen.

Strehks-Tradingideen-Gerresheimer-Dialog-Semiconductor-Akamai-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1
Gerresheimer AG

Dialog Semi – Interessante Ausgangslage

Dialog Semiconductor stieg in den vergangenen Monaten zunächst umfassend an, um letztlich bei 52,30 Euro einen Fehlausbruch zu generieren. Dies leitete eine Korrektur ein, welche bei schwachem Markt direkt bis zum langfristigen Aufwärtstrend geführt hat. Diesen konnten Dialog Semi mit einem Pullback nun bestätigen und auch gleich aus dem Korrekturtrend ausbrechen. Es zeigt sich somit unterhalb der 43,78 Euro eine kleine bullische Formationslage. Sollten die Notierungen dort nach oben ausbrechen, kommt es zu einem Kaufsignal. Bei 46,27 Euro wird es in diesem Fall nochmals spannend, rechnerisch könnte es dann jedoch auch wider bis 52,30 Euro gehen. Ein Einstieg mit engerem Stopp-Loss könnte sich somit bald anbieten.

Strehks-Tradingideen-Gerresheimer-Dialog-Semiconductor-Akamai-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-2
Dialog Semiconductor PLC

Akamai – Bärenfalle bietet erhöhtes Potenzial

Bei Akamai kam es in den vergangenen Monaten zu einer Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau. Dabei wurde oberhalb der 68,60 $ eine potenziell bärische Trendwendeformation ausgebildet und in der Vorwoche auch zunächst aufgelöst. Der Rückfall, ebenso unter den langfristigen Aufwärtstrend, wurde dann allerdings wieder gekauft und stellte sich als Bärenfalle dar. Akamai hat damit besteht Chancen, sich wieder in Richtung der 78,44 $ zu bewegen. Am Abwärtstrend der Vortage kann aber nochmals ein Rücklauf einkalkuliert werden. Sollte Akamai dann im Einzugsbereich der 68,60 $ wieder anspringen, kann es sehr interessant werden.

Strehks-Tradingideen-Gerresheimer-Dialog-Semiconductor-Akamai-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-3
Akamai Technologies Inc

Autor: Marko Strehk, Technischer Analyst bei GodmodeTrader.de.

GodmodeTrader ( www.GodmodeTrader.de ), ein Service der BörseGo AG, ist das führende Finanzportal für Technische Analyse und Anlagestrategie.