Nach starken Kursverlusten im Juni und dem Ausbruch unter die Unterstützung bei 54 EUR wurde in der Ströer-Aktie eine temporäre Erholung erwartet. Im Anschluss an diese sollte die Kurse auf ein neues Tief zurückfallen:

STRÖER-Aggressive-Tradingchance-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1

Dieser Plan wurde relativ gut abgearbeitet. Nach dem neuen Tief sind die Käufer erneut um eine Stabilisierung bemüht. Dank der heutigen Kursgewinne konnte sogar ein kleiner Tripple-Boden vollendet werden. Kurzfristig weitere Gewinne auf 54-56,50 EUR wären jetzt möglich. In diesem Preisbereich liegt jedoch die entscheidende Widerstandszone und erst wenn sich die Käufer auch dort durchsetzen können, würde man in den auch übergeordnet bullischen Bereich zurückkehren. Sollten die Käufer hingegen scheitern, könnte der Widerstandsbereich für den Start einer neuen Verkaufswelle genutzt werden.

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

STRÖER-Aggressive-Tradingchance-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2
Ströer Aktie