Was ist seit der letzten Chartbesprechung passiert (STRÖER - Bullen als Taktgeber)?

Den Bullen gelang es wie geplant den Ausbruch über die Abwärtstrendlinie seit Februar weiter voranzubringen und den Zielbereich bei 72,25 EUR anzulaufen. Nach diesem kurzen Marsch folgte die Trendwende jedoch abrupt. Shortorientierte Anleger warfen ihre Stücke auf den Markt und es kam zu schlagartigen Verkäufen. Während dieser Shortattacke wurde wieder unter die Abwärtstrendlinie abgetaucht und der Support bei 61,80 EUR angelaufen. Drohte in diesem Moment das Verkaufssignal, wachten die Bullen auf und verhinderten schlimmeres. Nun geht es um alles oder nichts.

Bullen leicht im Vorteil

Mit der Kursentwicklung in dieser Woche steht fest: Alles ist wieder möglich. Durch die Verteidigung des Supports bei 64,55 EUR und das Halten des EMA50, könnten Anleger mit Longambitionen jetzt doch noch den Ausbruch voranbringen. Dafür sollte es in der nächsten Handelswoche zu weiteren Anschlusskäufen kommen. Das aktuelle Ziel liegt hierbei erneut bei 72,25 EUR. Wer hier einen Longtrade eingehen möchte, der könnte sich eng unter 64,55 EUR absichern.

Verliert der Anteilsschein allerdings erneut an Wert und unterschreitet 64,55 EUR per Tagesschlusskurs, so droht dem Ausbruch endgültig eine Absage erteilt zu werden. Bei Kursen unter dem EMA200 würde dies eintreten. In diesem Fall muss erneut mit einem Anlaufen der Unterstützungen bei 61,80 EUR und dem Kursbereich 59-60 EUR gerechnet werden.

STRÖER-Ein-spannender-Kampf-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Ströer - Aktie

Weitere interessante Artikel:

CERNER - So kann sich das Bild wandeln

ALIGN TECHNOLOGY - Werden wir das Allzeithoch noch sehen?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.