• STXE 600 Banks - Kürzel: SX7P - ISIN: EU0009658806
    Börse: STOXX / Kursstand: 81,09 Pkt

Die langfristig schwachen Bankaktien leiden besonders unter dem wirtschaftlichen Lockdown der Coronavirus-Krise, hier kam es im März zu einem massiven Einbruch. Und während sich andere Branchen wie Internet, Medizintechnik und teils Biotechniologie deutlichen von den Crashtiefs erholen - man betrachte zum Beispiel die massiven Outperformer Amazon oder Netflix - dümpeln die Banken auf tiefem Niveau herum. Der Index zeigt jetzt bärische Kursmuster, deren Auflösung nach unten hin weitere Verluste nach sich ziehen könnte.

Bärisches Dreieck im Tageschart

Im Tageschart des europäischen Bankindex STXE 600 Banks zeigt sich ein kleines, bärisches Dreieck, welches als Fortsetzungsformation im Abwärtstrend fungieren könnte. Heute versucht der Index den Ausbruch nach unten. Kommt es zum Rückfall auf neue Jahrestiefs, drohen weitere Abgaben bis knapp 72 und 66 - 67 Punkte. Dort liegen rechnerische Ziele des Dreiecks.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt 14 testen!

Auf der anderen Seite könnte eine nachhaltige Rückkehr über 90 Punkte eine weitere Erholungswelle bis 97 - 98 oder 101 - 102 Punkte nach sich ziehen. Erst wenn ein Anstieg über 102 zum Tages- und Wochenschlusskurs hin gelingen sollte, steigen die Chancen auf eine größere Erholung bis 115 - 117 Punkte.

Auch interessant:

VONOVIA - Steht ein kleines Verkaufssignal an?

STXE-600-Banks-Index-Europäischer-Bankensektor-vor-neuem-Rutsch-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
STXE Banks daily