• SUSE S.A. - Kürzel: SUSE - ISIN: LU2333210958
    Kursstand: 22,560 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • SUSE S.A. - WKN: SUSE5A - ISIN: LU2333210958 - Kurs: 22,560 € (XETRA)

"Kommen die Bullen noch einmal zurück?" fragte ich vor rund einem Monat und meinte damit die Situation in der Aktie des Softwareunternehmens Suse. Inzwischen ist die Antwort klar: "Nein!" Der herausgearbeitete Supportbereich ist Geschichte, das Allzeittief nicht mehr weit entfernt.

Das Bullenversagen könnte große Konsequenzen haben

Enttäuschend: Es reichte nicht einmal zu einem weiteren Test des EMA200 bzw. der Zone um 30 EUR. Vielmehr wurde der Unterstützungsbereich zwischen 26,00 und 25,50 EUR aufgegeben. Damit ist der Weg in Richtung des Allzeittiefs bei 20,40 EUR geebnet. Konstruiert man über die Hochs aus dem Januar und Mai 2022 einen Abwärtstrend und erweitert diesen zu einem Trendkanal, wären anschließend sogar Kurse um 15 EUR denkbar, sollte die Marke von 20,40 EUR aufgegeben werden. Das alles zeigt auf, dass die Käufer das kürzliche Versagen vermeintlich teuer werden bezahlen müssen. Es sei denn, sie haben Positionen eng abgesichert.

Freundlicher wird es aus technischer Sicht erst, sollte der Abwärtstrend zur Oberseite gebrochen werden. Rückläufe in Richtung 25,50 bis 26,00 EUR könnten, sollte es dazu kommen, noch einmal Ausstiegschancen bieten.

Fundamental hat sich derweilen wenig verändert. Die Analystenschätzungen entsprechen in etwa denen von vor einem Monat. Damit hat sich die Bewertung durch den Kursrutsch weiter verringert.

Fazit: Die Suse-Aktie hat in der Vorwoche starke Verkaufssignale ausgesendet. Der letzte Support liegt nun bei 20,40 EUR, darunter sind mittelfristig Abgaben in Richtung 15 EUR möglich.

Jahr 2021 2022* 2023e*
Umsatz in Mio. USD 575,90 664,52 796,94
Ergebnis je Aktie in USD -1,03 0,85 1,08
Gewinnwachstum - 27,06 %
KGV - 27 21
KUV 0,0 0,0 0,0
PEG neg. 0,8
*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!