• Symrise AG - Kürzel: SY1 - ISIN: DE000SYM9999
    Börse: XETRA / Kursstand: 121,100 €

So etwas hat es seit April nicht mehr gegeben: Die Aktie des Duft- und Geschmacksstoffherstellers Symrise verliert in der Spitze über 7 % in einer Korrekturphase. Und das gleich zweimal hintereinander. Denn sowohl Anfang August, als auch aktuell ist der Wert in dieser Größenordnung unter Druck. Damit stellt sich die Frage, ob die Aufnahme in den DAX ab kommender Woche für den starken Performer der letzten Jahre doch noch zu einem Bumerang wird?

Solide Unterstützungen auf der Unterseite

Es wird nach dem zweiten Abverkauf in kurzer Zeit und dem sich damit bei 127,15 EUR gebildeten, aber noch nicht aktivierten Doppelhoch, sicher kein leichter Weg für Symrise-Anleger.

Aber die nahe Unterstützung bei 115,10 EUR und die dort verlaufende Aufwärtstrendlinie dürften die Korrektur zunächst auf der Unterseite eindämmen. Zudem wäre der Aufwärtstrend ohnehin erst bei Kursen unter 112,35 EUR dauerhaft unterbrochen.

Für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends braucht es jedoch mehr:

Hierzu müsste sich der Wert wieder deutlich vom ehemaligen Rekordhoch aus dem Vorjahr lösen und der Widerstand bei 122,25 EUR überschritten werden. Darüber wartet bei 123,55 EUR direkt die nächste Barriere.

Sollten beide Hürden aus dem Weg geräumt werden, wäre aber ein Kaufsignal aktiv und es dürfte auch das Rekordhoch bei 127,15 EUR schnell erreicht werden. Für eine nachhaltige Fortsetzung der Rally in Richtung des Kursziels bei 136,00 EUR müsste jedoch auch das Kursziel bei 129,00 EUR dynamisch überschritten werden. Dann könnte der Aufstieg in die Königsklasse deutscher Aktien aber auch mit einer standesgemäßen Rally bestätigt werden.

SYMRISE-Bullen-müssen-wieder-auf-den-Geschmack-kommen-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Symrise Chartanalyse (Tageschart)

Tipp: Als Godmode PLUS -Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive. Analysen aus Godmode PLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax abonnieren!