• Symrise AG - Kürzel: SY1 - ISIN: DE000SYM9999
    Börse: XETRA / Kursstand: 78,840 €

Nachdem die letzte Tradingidee ("SYMRISE - Knackt sie diese Hürde?") im kurzfristigen Bereich sehr gut aufgegangen ist und die Aktie bis an die Dreiecksoberkante kletterte, wollen wir heute erneut einen Blick auf den Stundenchart werfen. Das Papier setzt nämlich in Richtung des letzten Ausbruchslevels zurück. Weitere Tradingmöglichkeiten werden in dieser Analyse erörtert.

WERBUNG

Innerhalb des Dreiecks bleibt das Chartbild absolut neutral zu werten, Bewegungen in beide Richtungen sind möglich. Allerdings bietet die Mitte des Dreiecks im Bereich bei 78,30 - 78,70 EUR einen interessanten Unterstützungsbereich, von wo aus eine neue Aufwärtswelle starten könnte. Bei ca. 80,10 EUR liegt die Dreiecksoberkante, welche in Kürze wieder attackiert werden sollte. Geht es nachhaltig über 80,20 EUR, kann ein Aufwärtsschub zum Allzeithoch bei 81,68 EUR folgen. Oberhalb davon ist Platz bis 84,00 und noch mehr.

Rutscht das Papier hingegen unter 78,10 EUR per Stundenschluss zurück, könnte die Dreiecksunterkante bei ca. 77,35 EUR wieder getestet werden. Deren nachhaltiger Bruch erzeugt kleine Verkaufssignale für eine Abwärtsbewegung bis 75,00 - 75,20 EUR möglich.

Welche Tradingchancen könnten sich bieten?

Ein spekulativer Longeinstieg innerhalb des Dreiecks könnte direkt und/oder bei 78,30 - 78,50 EUR interessant werden. Tradingziele liegen bei 80,00 - 80,20 und darüber hinaus bei 81,50 - 81,68 und optional später 84,00 EUR. Eng mögliche Absicherungen unterhalb von 78,10 EUR per Stundenschlusskurs würden attraktive CRVs ergeben.

SYMRISE-Das-könnte-jetzt-spannend-werden-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Symrise AG Aktie