• T-Mobile US Inc. - Kürzel: TM5 - ISIN: US8725901040
    Kursstand: 139,740 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • T-Mobile US Inc. - WKN: A1T7LU - ISIN: US8725901040 - Kurs: 139,740 $ (Nasdaq)

Als technischen Outperformer stellte ich in diesem Jahr wiederholt die Aktie von T-Mobile US vor, zuletzt am 1. Juli. Doch trotz guter Ausgangslage wollte das technische Ausbruchssignal einfach nicht gelingen. Heute gibt es fundamentalen Rückenwind.

Die Konkurrenz ist falsch verbunden

Denn anders als die Konkurrenz in Form von AT&T und Verizon, die beide die Jahresprognosen senken mussten, läuft es bei der Telekom-Tochter weiter gut. Das Management hob erneut die Jahresprognose an und erwartet nun einen Vertragskundenzuwachs von 6,0 bis 6,3 Mio. nach zuvor 5,3 bis 5,8 Mio. Es gelingt dem Unternehmen also mehr und mehr, der Konkurrenz Marktanteile abzuluchsen. Allein im abgelaufenen Quartal belief sich der Neukundenzuwachs auf 723.000, während der Markt nur mit 575.000 errechnet hatte. Verizon beispielsweise kam im Q2 gerade einmal auf einen Zuwachs von 12.000 Kunden.

Aufgrund einmaliger Kosten durch die Fusion mit Sprint rutschte T-Mobile US allerdings in die Verlustzone und meldete einen Verlust von 0,09 USD je Aktie. Analysten hatten einen Gewinn von 0,26 USD erwartet. Der Umsatz belief sich auf 19,70 Mrd. USD. Auch hier hatten die Experten mit 20,12 Mrd. USD etwas mehr erwartet. Auf Gesamtjahressicht dürfte der Umsatz des Mobilfunkriesen auf 81,4 Mrd. USD ansteigen, der Gewinn aber um rund 20 % auf 3,42 USD je Aktie fallen. 2023 erwarten Analysten ein Ergebnis von 6,32 USD je Aktie.

Gelingt die Deckelsprengung?

Aus charttechnischer Sicht war die Aktie durch die negativen News rund um AT&T und Verizon unter Druck geraten. Die Bullen stabilisierten den Wert aber im Bereich des EMA50. Auf Intraday-Basis springt der Wachtumswert heute deutlich nach oben und notiert über dem Trigger bei 138,98 USD. Etabliert sich die Aktie auch in den kommenden Tagen über dieser Marke, sind mittelfristig Kurse im Bereich des Allzeithochs von 150,20 USD wieder erreichbar. Absicherungen könnten nun bereits unter das Tief bei 130,52 USD in den Markt gelegt werden.

Fazit: Die Konkurrenz in Form von AT&T und Verizon strauchelt und ihre Aktien gehen baden. Das Papier um T-Mobile US könnte dagegen wieder Fahrt aufnehmen und in den kommenden Monaten neue Allzeithochs anpeilen. Die fundamentale Wachstumsstory ist voll intakt.

Jahr 2021 2022* 2023e*
Umsatz in Mrd. USD 80,12 81,37 83,53
Ergebnis je Aktie in USD 4,27 3,42 6,32
Gewinnwachstum -19,91 % 84,80 %
KGV 33 41 22
KUV 2,1 2,1 2,0
PEG neg. 0,3
*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!

Zertifikate Awards 2022/23

Am 10. November zeichnet "Der Zertifikateberater" gemeinsam mit uns stock3 und ntv, Finanzen.net, onvista sowie dem Hauptsponsor Spectrum Markets die besten Zertifikate-Emittenten des Jahres aus. Mitmachen lohnt sich: Gewinnen Sie eine Reise nach Berlin! – Hier geht´s zur Umfrage.