Nach der jüngsten Analyse von Ende Februar ("TAKE TWO - Die Chinesen blockieren") gab die Aktie des Herstellers von Videospielen wider Erwarten nicht weiter nach, im Gegenteil - es setzte eine technische Erholung ein.

WERBUNG

Wie ist die aktuelle Chartsituation einzustufen?

Ausgehend vom Jahrestief Ende Februar konnte sich die Take Two-Aktie in einer 5-welligen Aufwärtsbewegung (bullisch!) wieder deutlich erholen und zeitweise die 100 USD-Marke zurückerobern.

Im Bereich 100-101 USD befindet sich allerdings ein signifikanter Horizontalwiderstand, wie ein Blick auf den unten stehenden Tageschart unschwer belegt. Neue prozyklisch bullische Signale entstehen daher erst bei einem Tagesschluss nördlich von 101 USD.

Bis dahin muss ein erneutes Abdriften Richtung 90 USD einkalkuliert werden. Dort bietet sich unter Umständen ein mittelfristiger Einstieg auf der Longseite, die kurzfristig favorisierte Korrektur sollte lediglich einen korrektiven Charakter haben und von einem weiteren Aufwärtsimpuls im Anschluss abgelöst werden.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

TAKE-TWO-Bullischer-Anstieg-wird-korrigiert-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Take Two Aktie Chartanalyse (Tageschart)