Erst am Dienstag wies ich auf die Aktie von Take-Two Interactive hin. Inzwischen wurden die Quartalszahlen veröffentlicht. Und diese konnten sich mehr als sehen lassen. Der Gewinn verdoppelte sich gegenüber der Vorjahresperiode von 0,50 auf 1,07 USD je Aktie. Auch der Umsatz stieg kräftig an, um 41 %, von 539,0 auf 760,5 Mio. USD. Analysten hatten nur mit einem Gewinn je Aktie von 0,91 USD und einem Umsatz von 582,3 Mio. USD gerechnet. Nicht so gut kam dagegen der Ausblick am Markt an. Das Geschäftsjahr 2020/21 dürfte eine Art Übergangsjahr für Take-Two werden. Das Management plant 93 neue Videospiele in den kommenden fünf Jahren zu releasen. Gerade im kommenden Jahr werden aber hohe Entwicklungskosten auf das Ergebnis drücken. Zudem werden in diesem Geschäftsjahr noch nicht viele Blockbuster den Markt erreichen. Der Umsatz dürfte daher in einer Spanne zwischen 2,63 und 2,73 Mrd. USD liegen. Analysten hatten hier mehr erwartet. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/20 waren es noch 3,09 Mrd. USD. Der Gewinn dürfte auf 2,60 bis 2,85 USD je Aktie fallen, nach zuletzt 3,54 USD je Aktie.

Infolge der eher dürftigen Aussichten für die kommenden Quartale nahmen Anleger die Gewinne der letzten Wochen zum Teil mit. Für ein perfektes Abarbeiten des Fahrplans hätte die Aktie noch auf 151 USD steigen sollen, um auch das dritte Ziel abzuarbeiten, es wurden aber nur 149,28 USD. Mittelfristig ist damit eine deutliche Aufwärtsstrecke absolviert worden.

Kurzfristig richtet sich der Fokus nun auf die Supports bei 135,70 und 133,36 USD, deren Überwinden zuletzt zu der Trendbeschleunigung geführt hat. Dort kann man den Titel folglich auf Trendwendesignale untersuchen. Mittelfristig ist die Aktie um 120,30 USD sehr gut unterstützt. Steigt der Wert kurzfristig wider Erwarten über 149,28 USD, wäre das ein sehr starkes Signal seitens der Bullen.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mrd. USD 2,84 2,69 3,56
Ergebnis je Aktie in USD 3,57 2,94 3,49
Gewinnwachstum -17,65 % 18,71 %
KGV 39 47 40
KUV 5,5 5,8 4,4
PEG neg. 2,1
*e = erwartet
TAKE-TWO-INTERACTIVE-Zwei-USD-haben-gefehlt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Take-Two-Interactive-Aktie