Chart1 zeigt das Big Picture. Es ist bullisch. Seit dem Jahr 2006 pendelt sich das Kursgeschehen in einem riesigen symmetrischen Korrekturdreieck aus. Dessen untere Begrenzungslinie ist weiss gestrichelt, dessen Oberkante rot gestrichelt dargestellt. Die Oberkante liegt als entscheidende Hürde nach oben bei 10.600 Punkten im Markt. Ein Anstieg auf Monatsschlusskursbasis über 10.650 Punkte generiert das nächste größere langfristige Kaufsignal. Davon sind wir allerdings noch meilenweit entfernt, der Index notiert derzeit bei 8.066 Punkten.

WERBUNG

Chart2: Seit 2017 steigt das Kursgeschehen in einem "Broadening wedge" an. Auf dessen Unterkante hat sich seit September dieses Jahres ein inverser SKS Boden ausgebildet. Wahrscheinlich wird eine Rally mittelfristig in Richtung 9.090, eventuell sogar bis 9.350 Punkte. Unten sind als Kopie meine bisherigen charttechnischen Bewertungen angehängt. Ohne die fundamentalen Hintergründe des saudischen Markts zu kennen, wurde die Erholung richtig angesagt.

Zu Aramco. Endgültiger Ausgabepreis: 32 Riyal (8,53 US-Dollar), erster Handelstag: Am Mittwoch. Die wird an der saudischen Börse gelistet.

28.663 Trader folgen mir auf Guidants: Bitte hier klicken. Ich lade euch herzlich ein, meine Analysen und Einschätzungen auch und gerade dort zu lesen.

Saudi Stock Exchange: https://www.tadawul.com.sa/wps/portal/tadawul/home/


TASI (Saudi Arabien) - Großer Doppelboden wird Wirkung nach oben entfalten

30. Januar 2018 14:11 

Der große Doppelboden aus dem Jahr 2016 ist nach wie vor Basis für eine größere Erholungsphase mit Zielzone 8.500-9.000 Punkte. Was wir seit Anfang 2017 im saudischen Leitindex, dem TASI, sehen, ist eine interessante Auflösungsvariante des Doppelbodens. Seit Anfang 2017 läuft der Index im Bereich der Nackenlinie des Doppelbodens seitwärts. Die große Ausbruchbewegung wird dadurch lediglich verzögert. Das Chartbild ist und bleibt bullisch. Ähnlich wie der russische Leitindex scheint im TASI eine zeitlich verzögerte Anstiegsphase zu folgen.


SAUDI ARABIEN - Exzellentes Chartbild

31.03.2017 - 00:05 Uhr

Das Kursgeschehen in 2016 zeigt eine ausgedehnte Doppelbodenbildung, preislich und zeitlich. Leicht oberhalb der Nackenlinie des Doppebodens pendelt sich der Kurs seit Dezember 2016 in einer bullischen Flagge aus. Diese impliziert einen mittelfristigen Ausbruch nach oben. Ziele liegen bei 8.500 und 9.000 Punkten.