Epigenomics WKN: A0BVT9 ISIN: DE000A0BVT96

Intradaykurs: 6,37 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 22.07.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die EPIGENOMICS Aktie hat den Morning Star mit der bullischen Auflösung des Dreiecks bestätigt und kletterte an den Widerstandsbereich bei 5,28 - 5,40 Euro. Am19.12.2005 sprag die Aktie dann mit einem gewaltigen Gap Up nach oben direkt an den Horizontalwiderstand bei 6,90 Euro. Damit wechselte das kurzfristige Chartbild wieder auf bullisch. Aktuell korrigiert die Aktie den Anstieg. Diese Korrektur kann nun bis in den Bereich bei 5,75 - 5,85 Euro oder 5,15 - 5,40 Euro gehen. Im Falle der tieferen Korrektur würde das Gap geschlossen werden, was für einen weiteren bullischen Verlauf durchaus hilfreich wäre. Über 6,90 Euro sollten der flache Abwärtstrend bei 7,89 Euro und der Horizontalwiderstand bei 8,20 Euro die letzten Hürden für einen umfassenden Kursanstieg darstellen. Unter 5,15 Euro droht ein erneuter Test des Unterstützungsbereich bei 4,03 Euro.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


TecAllShare: EPIGENOMICS - Morgenstern

02.12.2005 09:56

Epigenomics WKN: A0BVT9 ISIN: DE000A0BVT96

Intradaykurs: 4,40 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 12.08.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die EPIGENOMICS Aktie konnte sich nach dem Rutsch unter die Horizontalunterstützung bei 5,40 Euro knapp über 4,00 Euro stabilisieren und pendelte in einem Dreieck mit horizontaler Unterkante. Ob dieses nun nach unten oder nach oben hin aufgelöst wird, ist noch nicht gewiss. Bullisch zu werten ist die Konstellation der letzten drei Tageskerzen, welche zusammen einen bullischen "Morning Star" als potenzielle Trendwendeformation darstellen. Um das Signal dieser Formation nicht zu gefährden, sollte die Aktie nun nicht mehr unter 4,15 Euro auf Tagesschlussbasis fallen. Reaktiviert wird die Abwärtsbewegung allerdings erst mit dem Unterschreiten der Horizontalunterstützung bei 4,03 Euro. Abgaben bis zunächst an die Unterkante des flachen Abwärtstrends bei aktuell 3,58 Euro und später 3,24 Euro wären dann das Ziel. Ansonsten sollte die Aktie in Richtung 5,40 Euro tendieren, so bald das kleine Dreieck mit dem Bruch der Oberkante bei 4,47 Euro nach oben hin aufgelöst wird. Erst über 5,40 Euro wechselt das kurzfristige Chartbild wieder auf bullisch.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


TecAllShare: EPIGENOMICS - Risikoarmes Long Setup

20.04.2005 14:26

Epigenomics

WKN: A0BVT9 ISIN: DE000A0BVT96

Intradaykurs: 5,62 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 21.07.2004 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose: Die Aktie fiel nach dem IPO stetig zurück und bildete ein Tief bei 5,40 Euro. Nach einer Rallye in 2004 bis 8,67 Euro fiel der Kurs der Aktie erneut bis exakt 5,40 Euro zurück. Am Montag prallte der Kurs von dieser Unterstützung leicht nach oben ab und bestätigte etwas Nachfrageüberhang am gestrigen Tag.

Prognose: Generell ist die aktuelle charttechnische Konstellation äußerst interessant. Es besteht die Chance auf ein Doppeltief. Das Doppeltief wird freilich erst sehr spät bestätigt, nämlich bei einem Anstieg des Kurses über 8,67 Euro, jedoch kann man schon jetzt von der momentanen Konstellation möglicherweise risikoarm profitieren. Durch die 2. Kursspitze im Tief bei 5,40 Euro bietet sich ein Kauf mit Ziel 8,67 Euro an. Der Stoploss kann knapp unterhalb von 5,40 Euro platziert werden, was einem sehr guten Chance/ Risiko Verhältnis entspricht. Oberhalb von 8,67 Euro würde sich dann der mittelfristige Doppelboden aktivieren und ein Kursziel bei 11,94 Euro freisetzen. Dies dürfte aber noch einige zeit in Anspruch nehmen. Bei einem Wochenschluss unterhalb von 5,40 Euro ist die Aktie ein klarer Verkauf.

Meldung: Epigenomics präsentiert positive Daten

Das Molekulardiagnostik-Unternehmen Epigenomics AG hat heute bekannt gegeben, dass es positive Ergebnisse aus Studien für bestimmte Biomarker präsentiert hat, die in gewebebasierte, prognostische Tests für Prostata- und Brustkrebs integriert werden. Die Daten seien auf dem 96. Jahrestreffen der American Association for Cancer Research (AACR) im kalifornischen Anaheim, USA, vorgestellt worden. "Wenn man mit einer Krebsdiagnose konfrontiert wird, muss der Arzt sich für die beste Behandlungsmethode für den Patienten entscheiden. Ein molekularer Test ist in der Lage aufzuzeigen, wie aggressiv der Krebs wächst und kann wertvolle Informationen zur Wahl der potentiellen Behandlungsmöglichkeiten enthalten," sagte der Vorstandsvorsitzende Alexander Olek. Das Unternehmen glaubt, dass die Biomarker bedeutendes Potential für die prognostische Evaluierung und die Behandlungsplanung bei Prostata- und Brustkrebspatienten haben.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken