Net AG WKN: 786740 ISIN: DE0007867400

Intradaykurs: 1,45 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 16.09.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

WERBUNG

Rückblick: Die NET Aktie tendierte seit Jahresbeginn aufwärts und korrigierte nach einem Zwischenhoch bei 1,95 Euro deutlich. Mit dem Rückfall unter 1,62 Euro Anfang April negierte die Aktie das Primärszenario und rutschte in der Folge auch unter die Unterstützungszone bei 1,48 - 1,49 Euro zurück. Damit ist das kurz- bis mittelfristige Szenario nun wieder neutral, so lange die Aktie unterhalb wichtiger GDL und des bullischen Fächerelements notiert. In dieser Woche wurde eine Erholung gestartet, welche als Pullback (Rücksetzer) bis an das Ausbruchslevel bei 1,49 Euro lief.

Charttechnischer Ausblick: Hier ist jetzt eine Zwischenkorrektur wahrscheinlich, mit der eine potenzielle rechte Schulter einer bullischen inversen SKS als untere Umkehrformation genutzt werden könnte. Ziele dieser Korrektur lägen bei 1,38 - 1,41 Euro, wobei eine Spekulation auf steigende Kurse in dieser Phase als sehr spekulativ betrachtet werden muss. Freundlicher sieht das Chartbild bei einem Anstieg über 1,49 - 1,53 Euro aus. Ein prozyklisches Kaufsignal wird jedoch erst bei einem Anstieg über 1,66 Eruo generiert. Die Aufwärtsziele lägen dann bei 1,95 und 2,20 Euro. Fällt die Aktie hingegen auf Tagesschlussbasis unter 1,33 Euro zurück, wird ein kurzfristiges Verkaufsignal mit Zielen bei 1,24 und darunter 1,00 - 1,05 Euro ausgelöst.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional


TecAllShare: NET - Nächste Stufe zündet bald

23.03.2006 - 11:28

Net AG WKN: 786740 ISIN: DE0007867400

Intradaykurs: 1,73 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 16.08.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Die NET Aktie befindet sich weiterhin auf dem Weg des am 16.02.2006 beschriebenen Primärszenario. Nach erfogreichem Ausbruch über das zweite bullische Fächerelement seit Dezember 2001 bei 1,71 Euro erfolgte in den vergangenen Wochen der Rücksetzer (Pullback) an das Ausbruchslevel bei 1,67 Euro. Zu Beginn dieser Woche prallt die Aktie wieder deutlich nach oben hin weg und korrigiert aktuell den Anstieg vom Montag. Diese Korrektur könnte unmittelbar vor dem Abschluss stehen. Steigt die Aktie jetzt über den kurzfristigen Abwärtstrend bei 1,80 Euro an, sollte das Jahreshoch bei 1,95 Euro schnell erreicht werden. Ein Anstieg darüber eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial bis 2,20 und 2,55 Euro. Alternativ dehnt die Aktie die Zwischenkorrektur oberhalb des gebrochenen Fächerelements weiter aus. Fällt die Aktie signifikant unter 1,62 Euro zurück, wird das kurzfristige Kaufsignal neutralisiert. Erneute Abgaben bis an die multiple Unterstützungszone bei 1,48 - 1,49 Euro werden dann wahrscheinlich.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional


TecAllShare: NET - Mittelfristig +50%, wenn...

18.11.2005 - 11:52

Net AG WKN: 786740 ISIN: DE0007867400

Intradaykurs: 1,54 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 02.02.2001 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die NET Aktie rutschte nach dem AllTimeHigh im Mai 2000 bei 39,00 Euro deutlich ab und markierte im Oktober 2002 nach über 99% Kursverlust bei 0,35 Euro das AllTimeLow. Seit dem bewegt sich die Aktie volatil seitwärts, wobei die jüngste Aufwärtswelle seit Dezember 2004 zum Bruch der beiden dominierenden Abwärtstrends führte. Im Juni dieses Jahres markierte die Aktie ein Zwischenhoch bei 2,20 Euro, nur knapp unterhalb des Horizontalwiderstandes bei 2,55 Euro. Eine Korrektur folgte, welche vorletzte Woche den Zielbereich des 61,8% Fibonacci Retracement der letzten Aufwärtsbewegung und den gebrochenen Abwärtstrend seit Dezember 2001 bei 1,17 - 1,24 Euro erreichte. Die Aktie prallte deutlich nach oben ab und hinterließ eine bullische Wochenkerze mit langem unteren Schatten (Hammer/Spinning Top) als potenziellen mittelfristigen Umkehrpunkt. Das mittel- bis langfristige Chartbild ist momentan neutral mit leicht bullischen Ambitionen.

Prognose: Aktuell steht die Aktie an der Oberkante des kurzfristigen Abwärtstrend seit Juni. Gelingt der Bruch auf Wochenschlussbasis, sollte das Jahreshoch bei 2,20 Euro sowie der Horizontalwiderstand bei 2,55 Euro bald wieder erreicht werden. Geht es auf Wochenschlussbasis über 2,20 - 2,55 Euro, wechselt das mittelfristige Chartbild auf bullisch. Langfristig bullisch wird es jedoch erst beim Überwinden der letzten Hürde aus Horizontalwiderstand und exp. GDL 200 (EMA200) bei 3,08 - 3,28 Euro. Der nächste nennenswerte Widerstand liegt dann bei 7,64 Euro. Unter 1,36 Euro sollte die Aktie nun nicht mehr fallen, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden und Abgaben bis 1,15 - 1,25 Euro zu verhindern.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional