• TecDAX - Kürzel: TDXP - ISIN: DE0007203275
    Börse: XETRA / Kursstand: 3.134,02 Pkt

Anfang Juni erreichte der TecDAX beinahe wieder sein Jahreshoch bei 3.303 Punkten, bevor es zu einer schwungvollen Abwärtskorrektur kam. Seitdem pendelt sich der Kurs des Index seitwärts ein, wobei die Kursausschläge kleiner werden. Dadurch entstehen die Konturen eines Dreiecks, dessen Oberkante im gestrigen Handel getestet wurde. Noch stehen dort die Verkäufer bereit, die Bullen jedoch versuchen ihr Glück. Das kurzfristige Chartbild hat innerhalb der Dreieckskorrektur konstruktive Züge, der Index stabilisiert sich oberhalb seiner gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200.

Da muss der Index drüber

Gelingt dem Index mit einem nachhaltigen Anstieg über 3.150 der Ausbruch aus dem Dreieck, könnte eine Kaufwelle folgen. Bei 3.235 und dann am Jahreshoch bei 3.303 Punkten liegen dann die ersten Aufwärtsziele, darüber hinaus notiert eine potenzielle Pullbacklinie bei rund 3.405 Punkten. Langfristig wäre darüber hinaus Platz bis 4.030 - 4.070 Punkte.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt testen!

Kippt der Index jedoch wieder nach unten und fällt per Tagesschlusskurs unter 3.050 Punkte zurück, werden Abwärtskorrekturen bis 2.950 - 2.970 Punkte wahrscheinlicher. Darunter könnte das Junitief bei 2.877 angesteuert werden.

Lesen Sie auch:

ALLIANZ - Kaufsignal in Kürze?

TECDAX-Setzen-sich-die-Bullen-durch-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
TecDAX