Tele Columbus erzielt im 1. Quartal Kernumsätze (auf vergleichbarer Basis) von 115,0 Mio. EUR (VJ: 114,6 Mio. EUR), ein EBITDA von 55,5 Mio. EUR (VJ: 47,5 Mio. EUR), ein EBIT von 7,04 Mio. EUR (VJ: 6,30 Mio. EUR) und ein Nettoergebnis von -4,88 Mio. EUR (VJ: -10,04 Mio. EUR). Die Investitionskosten beliefen sich auf 30,2 Mio. EUR (VJ: 34,2 Mio. EUR). Der Ausblick wird auf 2020 bestätigt.

Quelle: Guidants News

Die Aktie von Tele Columbis befindet sich in einer langfristigen Abwärtsbewegung. Im Mai 2019 markierte die Aktie ihr Allzeittief bei 1,24 EUR. Anschließend bildete der Wert eine inverse SKS aus und zog bis an das log. 50 % Retracement der Abwärtsbewegung seit August 2017 bei 3,59 EUR. Dort kam es zur Ausbildung eines Doppeltops mit Nackenlinie bei 2,57 EUR. Im „Coronacrash“ erreichte die Aktie das Ziel aus diesem Doppeltop bei 1,79 EUR und fiel sogar leicht darunter.

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!

Seitdem zieht die Aktie wieder an. In dieser Woche erreicht sie die Nackenlinie des Doppeltops. Gestern schloss sie ziemlich exakt auf dieser Nackenlinie, nachdem sie im Tagesverlauf schon deutlich darüber notiert hatte.

Das wird spannend

Die Reaktion auf die Zahlen könnte die Bewegungsrichtung für mehrere Wochen festlegen. Gelingt dabei ein Ausbruch über das bisherige Wochenhoch bei 2,71 EUR, dann könnte es in den nächsten Wochen zu einem Anstieg in Richtung 3,59 EUR kommen. Sollte sich die Hürde bei 2,57 EUR aber doch noch als zu hoch erweisen, dann müsste mit einem Rücksetzer bis 1,79 bis 1,72 EUR gerechnet werden. Vorbörslich tut sich wenig, die Aktie legt im Vergleich zum gestrigen Schluss 2 Cent zu.

Zusätzlich lesenswert:

BECHTLE versucht den Durchmarsch

WALMART - Volatile Bewegung nach Zahlen

TELE-COLUMBUS-Vor-Zahlen-an-Schaltstelle-angekommen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Tele Columbus AG