North American Telecoms Index (XTC) : 693,80 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit Juli 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Der Telecommunications Index bildete im Oktober 2002 ein Bärenmarkttief bei 304,75 Punkten und konnte sich anschließend stark erholen. Im Oktober 2004 wurde dann mit dem Bruch der horizontalen Widerstandszone 642 - 654 Punkte, wo auch die exp. GDL 200 (EMA200) verlief, ein mittel- bis langfristiges Kaufsignal generiert. Im April 2005 folgte schließlich der erfolgreiche Rebound an dieses zentrale Unterstützungsniveau, wo jetzt auch noch die exp. GDL 50 (EMA50) verläuft.

Prognose: Aktuell korrigiert der Kurs noch den Anstieg der letzten Wochen. Diese Korrektur sollte nicht tiefer als 660 - 664 Punkte gehen, um das bullische Szenarion nicht zu gefährden. Anschließend sollte der Weg zum Jahreshoch vom Januar bei 724,79 Punkten fortgesetzt werden. Darüber sollte Dynamik aufkommen und den Kurs schnell an die Pullbacklinie bei aktuell 765 Punkten bringen. Das mittelfristige Ziel bleibt die Oberkante des Aufwärtstrend bei aktuell 840 Punkten, wo auch das 38,2% Fibonacci Retracement des Bärenmarktkursverfalls seit 2000 liegt.

Chart erstellt mit Qcharts