Als einer der ganz schwachen Werte am deutschen Aktienmarkt befindet sich die Aktie des Telekommunikationsunternehmens in einem langfristigen Abwärtstrend und markiert in 2019 regelmäßig neue Allzeittiefs. Das letzte Tief aus dem Juli bei 2,169 EUR wurde in der vergangenen Woche kurzzeitig unterschritten, letztlich aber verteidigt. Ob dieser Fehlausbruch aber schon auf eine Trendwende hindeutet, ist fraglich.

WERBUNG

Positiv ist mit der Entwicklung der vergangenen Handelstage aber die Tatsache zu werten, dass die mittelfristige Abwärtstrendlinie gebrochen wurde und dieser Bruch mit einem Pullback bestätigt wurde. Gleichzeitig wurde mit dem gestrigen Anstieg die rechte Schulter einer bullischen inversen SKS Bodenformation ausgebildet. Die Nackenlinie liegt horizontal oberhalb der Hochs der letzten Tage bei 2,243 EUR.

Kommt es jetzt zu einem Ausbruch über 2,25 EUR per Stunden- und Tagesschlusskurs, wäre die kleine Bodenformation vollendet. Dann könnte eine Kurserholung bis 2,32 - 2,36 EUR folgen. Bei einem Anstieg per Tagesschluss über 2,36 EUR entstehen weitere kleine Kaufsignale für einen Anstieg bis 2,48 - 2,51 und darüber hinaus ggf. 2,64 - 2,65 EUR.

Rutscht der Wert jedoch wieder nachhaltig unter 2,169 EUR zurück, trübt sich das Chartbild ein. Unterhalb von 2,15 EUR entstehen frische Verkaufssignale für Abgaben bis 1,93 - 1,98 EUR.

Wie könnten Trader jetzt vorgehen?

Mit dem ersten Ansatz einer Bodenbildung werden zum ersten Mal seit Monaten Longpositionierungen interessant, insbesondere wenn es jetzt zu einem Anstieg über 2,25 EUR per Stunden- und Tagesschlusskurs kommt. Tradingziele liegen dann bei 2,32 - 2,36 und optional später bei 2,48 - 2,51 und ggf. 2,64 - 2,65 EUR. Absicherungen für Longpositionen könnten nach einem Anstieg über 2,25 unterhalb von 2,20 - 2,21 EUR per Tagesschluss liegen.

Auf der anderen Seite könnten mit Kursen unterhalb von 2,15 EUR per Stunden- und Tagesschluss Shortpositionierungen attraktiv werden. Tradingziele finden sich dann bei 1,93 - 1,98 EUR, Stops könnten oberhalb von 2,19 EUR platziert werden.

TELEFONICA-DTL-Ein-Funken-Hoffnung-mehr-nicht-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Telefonica Deutschland