Gut gemacht! Bei der Aktie des Telekommunikationsanbieters drohte mit einem Rutsch unter 2,12 EUR das ganz große Verkaufssignal, doch Anleger erfüllten ihre Aufgabe mit Bravur und dieser bedeutsame Supportbereich konnte verteidigt werden. In den letzten Wochen wurde nun mühsam an einer Stabilisierung inklusive Aufwärtsbewegung gearbeitet. Noch allerdings fehlt das Kaufsignal.

W-Formation vor Auflösung

Aus technischer Sicht läuft alles wie geschmiert. Die Aktie bildete seit Ende September einen Doppelboden bzw. eine klare W-Formation aus. In der letzten Handelswoche wurde nun an der Nackenlinie und dem gleichzeitig horizontalen Widerstand bei 2,42 EUR abgeprallt. Halb so wild, da heute der Support bei ≈2,30 EUR seine stützende Wirkung entfaltet und Kursgewinne generiert werden können. Folgen jetzt weitere Aufschläge und 2,42 EUR werden nachhaltig per Schlusskurs überwunden, steht einer Kaufwelle fast nichts mehr im Wege. Einzig und allein der das 38,20 %-Fiboretracement der Abwärtsbewegung seit Juni (2,91-2,10 EUR) bei 2,41 EUR oder der EMA200 könnte hier noch den Bären in die Karten spielen, doch werden auch diese Hürden überwunden, hellt sich das Chartbild schlagartig auf. Mit diesem Kaufsignal würde sich ein mittelfristiges Projektionspotenzial bis 2,62 EUR und 2,75 EUR eröffnen.

Verkaufen allerdings Anleger in den nächsten Handelstagen weiter und 2,28 EUR werden unterschritten, droht die Auflösung der W-Formation zum Rohrkrepierer zu werden. Bei diesen Verlusten dürften Shorties wieder bereitstehen und 2,12 EUR würde erneut den nächsten Anlaufspunkt darstellen.

TELEFONICA-DTL-Kaufsignal-in-Kürze-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Telefónica Dtl. - Aktie

Weitere interessante Artikel:

WALT DISNEY - Neue Rekordhochs in Arbeit

AMGEN - Wann lassen sich hier die Bullen wieder blicken? (PLUS-Analyse)

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.