Das US-Unternehmen Zoom Video Communications ist im Bereich Telekommunikation tätig. Das Unternehmen hat eine Cloud-Plattform über welche Video Konferenzen gehalten werden können, inklusive Chat Funktion und der Möglichkeit Dokumente zu teilen. An sich ist dies ein alteingesessenes Business Feld mit vielen Anbietern. Allerdings sind nach wie vor die Leistungen der meisten Plattformen nicht überzeugen. Obwohl Video Konferenzen inzwischen aus den meisten Arbeitsalltagen nicht mehr wegzudenken sind, lässt die Qualität oft zu wünschen übrig – das Video setzt aus, die Akustik ist schlecht, etc.

WERBUNG

Hier kommt Zoom ins Spiel. Die Plattform des Unternehmens überzeugt durch die hohe Qualität der Übertragungen. Innerhalb von acht Jahren hat das Unternehmen eine komplett neue Plattform aufgesetzt und sich zu einem Leader der Branche hochgearbeitet. Zoom hat sich von Anfang an ausschließlich auf die Kommunikation per Video spezialisiert, welches dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz verschafft hat. Für viele Konkurrenten sind Video Konferenzen nur ein Teil des Produktportfolios und ihre Plattformen sind somit nicht explizit für Konferenzen konzipiert worden. Vielmehr wurden Video-Konferenz-Tools gerne in bestehende Plattformen integriert, welche ursprünglich für andere Tätigkeitsbereiche ausgelegt waren. Daher auch die technischen Schwierigkeiten. Diese Plattformen eignen sich oft nur bedingt für Videoübertragungen. Die Plattform von Zoom hingegen wurde speziell für diesen Anwendungsfall erstellt. Dadurch konnte die Plattform einfach gehalten werden, um die Qualität der Datenübertragung zu optimieren und dennoch konnten alle neuesten Entwicklungen im Bereich Cloud-Plattformen und Video Übertragungen integriert werden.

Zoom – Der Liebling der Kunden

Der Erfolg gibt diesem Ansatz recht. Der Hauptwachstumstreiber des Unternehmens ist die hohe Beliebtheit bei den Kunden. Das Unternehmen überzeugt nicht nur durch eine kontinuierlich steigende Kunden Basis, sondern auch die bestehenden Kunden weiten Ihre Nutzung der Plattform aus.

Anfang Juni zählte das Unternehmen 58.000 Unternehmen zu seinen Kunden, welches einem Anstieg von 80 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Anzahl der Kunden, welche jährlich über 100.000 USD an Umsatz generieren, ist im vergangenen Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 120 % gestiegen. Insgesamt sind die Umsätze, welche durch bestehende Kunden generiert wurden im Vergleich zum Vorjahr um über 130 % gestiegen. Diese Wachstumsraten konnte das Unternehmen bereits das vierte Jahr in Folge präsentieren. Zudem ist Zoom im Gegensatz zu vielen anderen jungen Tech-Unternehmen bereits profitable.

Der Markt wächst und wächst

Obwohl der Markt für Telekommunikation bereits gut etabliert ist, treiben die aktuellen Entwicklungen der Unternehmens Strukturen den Markt voran. Unternehmen sind zunehmend flexible gestaltet. Dies fängt an mit Homeoffice und endet damit, dass manche Unternehmen gar keine festen Arbeitsgebäude mehr haben, sondern die Mitarbeiter verstreut von verschiedensten Arbeitsplätzen aus arbeiten. Die Kommunikation per Videokonferenzen spielt hierbei eine zentrale Rolle.


Sie interessieren sich für wachstumsstarke US-Werte? Dann folgen Sie mir kostenlos auf meinem Guidants Desktop!


Wie die unten stehende Grafik zeigt, wächst die Nutzung von Videokonferenzen als Kommunikationskanal in Unternehmen im Vergleich stark.

Telekommunikations-Unicorn-startet-durch-Chartanalyse-Lisa-Giering-GodmodeTrader.de-1

Quelle: Bitkom Research

Risiken

Das Unternehmen hat derzeit eine Marktkapitalisierung von rund 27,3 Mrd. USD. Bei einem Umsatz von 392 USD über die vergangenen 12 Monaten notiert die Aktie derzeit rund 70 Mal so hoch wie die generierten Umsätze – eine mehr als sportliche Bewertung. Die Aussicht auf starkes zukünftiges Wachstum könnte diese hohe Bewertung rechtfertigen, das Unternehmen muss jedoch in den nächsten Quartalen diese Erwartungen auch erfüllen. Eine Verfehlung könnte starke Rücksetzer nach sich ziehen

Ein weiteres Risiko stellen die großen alteingesessenen Unternehmen dar, wie zum Beispiel Microsoft. Aktuell können sie Zoom qualitativ nicht das Wasser reichen. Die Vergangenheit hat jedoch gezeigt, dass falls große Unternehmen das Augenmerk auf einen bestimmten Geschäftsbereich legen und in diesen stark investieren, der Wettbewerbsvorteil eines kleinen Unternehmens schnell obsolet werden kann.

Ein Blick auf die Aktie

Die Aktie des Unternehmens Zoom ist erst seit Ende April 2019 börsennotiert und konnte in den ersten Monaten durch ein Kurswachstum von über 50 % überzeugen. Seit Ende Juni hat die Aktie leicht zurückgesetzt. Eine erste aggressive Einstiegsmöglichkeit würde sich basierend auf der CAN-SLIM-Strategie bei übertreffen des Allzeithochs von Ende Juni um 10 Cent, also bei 107,44 USD eröffnen.

Telekommunikations-Unicorn-startet-durch-Chartanalyse-Lisa-Giering-GodmodeTrader.de-1
Zoom Video Communications - Aktie

Wer einen weniger riskanten Einstieg sucht, kann abwarten bis die Aktie eine Konsolidierung bildet und dann aus dieser erfolgreich ausbricht.

Zoom im Rahmen meiner Strategie

Die Aktie von Zoom Video Communications ist ein interessanter Kandidat für meine Kategorie 3: Spekulative Aktien. Eine Investition in diese Aktien ist jedoch auch im Vergleich zu anderen Werten aus meiner Kategorie 3 riskanter. Dies sollte auch in Hinblick auf die Positionsgröße im Vergleich zu anderen Werten dieser Kategorie 3 beachtet werden. Hohes Risiko wird jedoch bekanntermaßen gerne durch hohe Renditen belohnt. Ich werde die Entwicklung des Unternehmens verstärkt unter Beobachtung halten, insbesondere in Hinblick auf die erwähnten Risiken.


Hat Ihnen die Analyse gefallen? Dann folgen Sie mir kostenlos auf meinem Guidants Desktop!

Auf meinem Desktop stelle ich regelmäßig interessante und vergleichsweise unbekannte US-Aktien vor.

Ein Beispiel: Okta. Die Aktie ist um über 250 % gestiegen seit dem ich sie letzten April erstmals vorgestellt habe.