• Tesla Inc. - Kürzel: TL0 - ISIN: US88160R1014
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 597,440 $

Im Januar und Februar bissen sich die Bullen in der Tesla-Aktie im Widerstandsbereich knapp unterhalb von 900 USD die Zähne aus. Am Ende musste man klein beigegeben und den Bären das Feld überlassen und diese ließen gerade in der letzten Woche nichts anbrennen.

Die Verkäufe in der Aktie von Tesla sind jedoch kein Einzelfall. Der gesamte Sektor der E-Mobilität kam in den vergangenen Wochen unter Druck, nachdem man in den Monaten zuvor ein wahres Kursfeuerwerk abfackelte. Tesla-Investoren durften sich über enorme Gewinne seit dem Corona-Crashtief bei 70,10 USD freuen. In der Spitze kostete eine Aktie zuletzt 900,40 USD! Mehr muss man glaube ich, nicht wissen, um die aktuelle Korrektur, so schwungvoll sie auch ist, richtig einordnen zu können.

Ist der Hype vorüber oder kann man die Aktie wieder kaufen?

Jetzt, nachdem die Aktie ausgehend von ihrem letzten Hoch ca. 40 % verloren hat, darf man sich natürlich die Frage stellen, ob der kurzfristige Boden gefunden ist. Konkrete Anhaltspunkte dafür gibt es zwar noch nicht (bspw. vollständige Bodenformationen), aber sowohl das Ausmaß der Korrektur, als auch die Nähe zur wichtigen Unterstützungszone ab dem EMA 200 sorgen für Optimismus. Hier wäre in den nächsten Tagen eine Bodenbildung möglich und im Idealfall kann die Aktie sogar ein neues Allzeithoch ansteuern. Dabei sind auch vierstellige Preisnotierungen möglich.

Die Alternative zum bullischen Comeback besteht in einer großen Konsolidierung. Aber auch im Rahmen einer solchen Entwicklung hätte die Aktie zumindest kurzfristig Stabilisierungschancen. Ebenfalls möglich, wenn momentan auch nicht favorisiert, ist ein Crash, in dem die Kurse direkt und dynamisch weiter auf 400 USD und tiefer nachgeben.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

TESLA-Licht-am-Ende-des-Tunnels-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Tesla Inc.