WERBUNG

Es war kräftiges Zittern angesagt, was das Setup für die Aktie von Tesla von Anfang Dezember anbelangte. Der Kurse des Elektroautomobilpioniers setzte zunächst noch einmal zurück, der Stopp bei 327,10 USD hielt aber knapp stand. Anschließend kannte der Wert kein Halten mehr. Wohl auch befeuert durch einen massiven Short-Squeeze (mein Kollege Harald Weygand berichtete) erreichte die Aktie nicht nur das bisherige Allzeithoch, sie übertraf es auch. Damit ist die Korrektur seit dem Jahr 2017 beendet. Die Zeichen stehen gut für eine neue langfristige Aufwärtsbewegung. Doch ist die Aktie auch bereits gut gelaufen. Wie könnte man sich nun mit Blick auf das Jahr 2020 positionieren?

Artikel wird geladen