Das letzte stark antizyklische Szenario wurde nicht aktiviert, da der Titel zunächst unter den Stopp gefallen ist und erst knapp über der 6,00 USD-Marke nach oben drehte. In der vergangenen Woche wurde dann das Vorgängerhoch überwunden. Dabei konnte die Teva Pharmaceutical-Aktie auch über dem EMA50 schließen. Liegt nun ein Kaufsignal vor?

Artikel wird geladen