Wochenchart

Die Aktie ist in 2019 bislang hervorragend gelaufen, wie ein Blick auf den Wochenchart unschwer belegt: Der Aufwärtstrend seit Januar ist unverändert intakt. In der aktuellen Handelswoche stieg der Chipwert sogar auf ein neues Jahreshoch. Dieses Jahreshoch war zugleich ein neues Allzeithoch in der Aktie.

Wie ist das kurzfristige Chartbild einzustufen im Tageschart?

TEXAS-INSTRUMENTS-Allzeithoch-Bullenfalle-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Texas Instruments Aktie (Chartanalyse Wochenchart)

Tageschart

Die Aktie bewegte sich in den vergangenen Wochen innerhalb eines ansteigenden Dreiecks gen Norden. Nach dem gestrigen Ausbruch auf ein neues Allzeithoch wurden die Bullen aber zügig auf den Boden der Realität geholt: Der Anstieg wurde noch gestern wieder abverkauft und hinterließ eine bärische Reversalkerze im Tageschart.

Der gestrige Ausbruchsversuch dürfte sich damit möglicherweise als klassische Bullenfalle entpuppen: So lange das gestrige Tageshoch nicht überwunden werden kann per Tagesschlusskurs, dominieren hier in den kommenden Handelstagen die Chancen auf eine größere Verkaufswelle.

Für risikobewusste Händler ergibt sich hier ein attraktives CRV auf der Shortseite mit der engen Absicherungsmöglichkeit: Ziel der avisierten Verkaufswelle ist der EMA200 im Bereich 115 bis 116 USD, potenziell natürlich deutlich tiefer.

Detaillierte Analysen am Morgen, angeregte Diskussionen bis spät in den Abend – bedeutet am Ende des Tages: Erfolg an der Börse. Werden Sie Teil einer ausgesprochen starken Community und handeln Sie im Team die beliebtesten Anlageprodukte. Jetzt Eisbär Trading Lounge abonnieren

TEXAS-INSTRUMENTS-Allzeithoch-Bullenfalle-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2
Texas Instruments Aktie (Chartanalyse Tageschart)