Die Aktie von The Trade Desk stellte ich Ihnen ausführlich im Zuge eines Godmode-PRO-Artikels Mitt Mai näher vor. Wenn Ihnen derartige Analysen gefallen, würde ich mich sehr freuen, Sie als Kunden von Godmode PRO begrüßen zu dürfen. Das Paket ist mit einem Preis von 9 EUR pro Monat fast schon unverschämt günstig. Alle Infos zu Godmode PRO finden Sie hier.

Ich zitiere aus dem damaligen Artikel: Ich bin aber der Meinung, dass gerade diese phänomenalen Zahlen den Startschuss für eine ausgeprägte langfristige Aufwärtsbewegung bei dem Wert liefern dürften. Das Handelsvolumen heute ist extrem. Institutionelle lassen sich auch von dem riesigen Aufwärtsgap nicht abschrecken, neu einzusteigen. Sie haben eine neue Story entdeckt.

Genau so kam es. Der Wert arbeitete in den vergangenen Wochen ohne größere Konsolidierungen sämtliche Aufwärtsziele ab. Das Kursplus seit dem Zeitpunkt der Besprechung beläuft sich auf weitere 25 %.

Kurzfristig wird die Luft aber nun dünner. Angesichts des angeschlagenen Gesamtmarkts und auch mit Blick auf die überhitzte technische Situation würde eine Konsolidierung dem Trendtitel gut tun. Im Bereich des letzten markanten Zwischentiefs bei 80 USD notiert auch der EMA50. Folglich lässt sich hier ein plausibles Rücklaufziel ausmachen.

Die nächsten Quartalszahlen wird The Trade Desk am 8. August vorstellen. Erwartet wird ein Gewinn je Aktie von 0,44 USD.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2017 2018e* 2019e*
Umsatz in Mrd. USD 308,22 433,45 552,60
Ergebnis je Aktie in USD 1,60 1,97 2,38
Gewinnwachstum 23,13 % 20,81 %
KGV 57 46 38
KUV 10,1 7,2 5,6
PEG 2,0 1,8
*e = erwartet
THE-TRADE-DESK-Einfach-phänonemenal-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
The-Trade-Desk-Aktie