Thyssen Krupp - WKN: 750000 - ISIN: DE0007500001

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 19,62 Euro

    Rückblick: Am 07. Juli öffnete sich in der Thyssen Krupp Aktie ein Abwärtsgap im Chart, welches den Startschuss für einen ausgewachsenen Abwärtstrend bildete. Nachdem die Kurse wenige Tage später auch unter die mittelfristige Aufwärtstrendlinie zurückfielen, hatten die Bären ein erstes prozyklisches Verkaufssignal auf ihrer Seite. Dabei sollte es aber nicht bleiben. Direkt im Anschluss fiel auch die starke Unterstützungszone bei 28,24 – 26,98 Euro den Bären „zum Opfer“ und die Aktie brach schnell bis auf ein Tief bei 20,76 Euro ein.

    Die Nähe zur nächsten, breiten Unterstützungszone bei 19,67 Euro bis 17,98 Euro verlangsamte in den letzten Wochen zwar das Tempo des Abwärtstrends, eine Umkehr dessen ist bisher aber noch nicht geglückt. Die Aktie wird weiter unterhalb der gleitenden Durchschnitte gehandelt und weist stetig tiefere Hochs und Tiefs auf, womit der Abwärtstrend immer noch intakt ist.

    Charttechnischer Ausblick: Das Sentiment in der Thyssen Krupp Aktie ist kurzfristig weiterhin bärisch zu werten und unterhalb von 22,30 Euro besteht das Risiko, dass auch die Unterstützungszone bis hin zu 17,98 Euro aufgeweicht wird. Ein solcher Rückfall ließe dann auf mittelfristige Sicht sogar Kursverluste bis auf 11,71 Euro und damit den Start des in 2009 begonnenen Bullenmarktes zu.

    Mit einem Tagesschlusskurs über 22,30 Euro hingegen würden sich die Bullen wieder etwas mehr Luft zum Atmen verschaffen. Ein solcher Ausbruch nach oben würde den Abwärtstrend in der bisherigen Form beenden. Anschließende Erholungsgewinne bis auf 25,26 Euro oder gar 28,24 Euro wären dann möglich.

    Kursverlauf vom 28.12.2010 bis 12.09.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert