• ThyssenKrupp AG - Kürzel: TKA - ISIN: DE0007500001
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,458 €

Nach der Kursverdopplung von 4,00 EUR auf 8,00 EUR hat die Käufer zuletzt der Mut wieder verlassen. Übernehmen die Bären nun das Kommando oder kommen die Bullen noch einmal zurück?

Mittelfristiger Bärenmarkt intakt

Mittelfristig befindet sich die Aktie weiterhin in einem intakten Bärenmarkt, unschwer zu erkennen an der Tatsache, dass der MDAX-Wert deutlich unterhalb des EMA200 im Tageschart notiert. Im kurzfristigen Zeitfenster bietet sich den Käufern allerdings eine durchaus attraktive Gelegenheit auf dem aktuellen Kursniveau: Der jüngste Aufwärtsschub, immerhin fast eine Kursverdopplung von Mitte Mai bis Anfang Juni, wurde im Anschluss wieder um 50 % korrigiert.

Nach dem Rücksetzer an dieses 50 %-Retracement (typisch für eine technische Korrektur im Aufwärtstrend) der vorherigen Aufwärtswelle konnte sich die Aktie zuletzt wieder deutlich stabilisieren. Aktuell fungiert der EMA50 im Tageschart bei 6,32 EUR als kurzfristig relevante Unterstützung.

Ein Tagesschluss unterhalb von 6,30 EUR wäre ein erstes Warnsignal für die Käufer - unterhalb von 5,95 EUR müsste man ohnehin die Reißleine ziehen. Bis dahin bestehen aber sehr gute Chancen für eine erneute Kaufwelle in den Bereich um 8,00 EUR und danach in den Bereich des EMA200 im Tageschart knapp oberhalb der 8,00 EUR Marke.

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren

THYSSENKRUPP-Aktie-am-Scheideweg-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
ThyssenKrupp Aktie (Chartanalyse Tageschart)