• ThyssenKrupp AG - Kürzel: TKA - ISIN: DE0007500001
    Börse: XETRA / Kursstand: 11,305 €

"Thyssenkrupp ist finanziell in einer außerordentlich angespannten Lage", so CEO Martina Merz.

HV: Thyssenkrupp-CEO Merz: Befinden uns jetzt in einer sehr angespannten finanziellen Situation, haben einen formellen M&A-Prozess für die Sparte Anlagenbau begonnen. Sind offen für Diskussionen für eine Konsolidierung, Partnerschaften oder Allianzen des Stahlgeschäfts. Wollen in Zukunft wieder eine Dividende zahlen.

Quelle: Guidants News

Seit dem Kurseinbruch im November kommt die Aktie nicht mehr richtig auf die Beine. Die Dezembererholung endete wie auch der Kurssprung in dieser Woche am EMA50, diese gleitende Durchschnittslinie deckelt momentan das Kursgeschehen. Von dort aus kracht die Aktie jetzt wieder an den zentralen Unterstützungsbereich bei 11,00 - 11,20 EUR zurück, wo die Dezember- und Januartiefs liegen.

Vorsicht bei Rückfall unter 11 EUR!

Die kurzfristigen Kursmuster sind alles andere als bullisch zu werten, die Stabilisierung seit Dezember steht auf der Kippe. Kommt es zu einem nachhaltigen Rückfall unter 11 EUR, könnte größerer Verkaufsdruck aufkommen. Dann wäre die Aktie als Underperformer am Markt sogar attraktiv für Shortpositionierungen. Das Tradingziel wäre das 2019er Tief bei 9,252 EUR, Absicherungen könnten nach dem Start des Trades oberhalb von 11,40 EUR per Tagesschlusskurs gesetzt werden.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Auf der Oberseite hat die Aktie ein Bollwerk aus Widerständen über sich, für klare Signale müssten mehrere Anstiegsetappen bewältigt werden. Eine Rückkehr über 12 EUR könnte einen Anstieg bis 12,40 und ggf. zum offenen Gap bei 12,87 - 13,01 EUR einleiten. Oberhalb davon wäre Platz bis 13,60 rund 14,40 - 14,60 EUR.

Auch interessant:

TESLA - Ich wäre vorsichtig!

THYSSENKRUPP-Einbruch-an-die-Jahrestiefs-Tradingchance-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
ThyssenKrupp AG