• ThyssenKrupp AG - Kürzel: TKA - ISIN: DE0007500001
    Börse: XETRA / Kursstand: 5,810 €

Das noch Anfang August präferierte bullische Szenario ("THYSSENKRUPP - Da ist noch alles drin") hat sich nicht wie erwartet materialisiert, die Käufer haben hier kläglich versagt. Wie geht es hier weiter aus charttechnischer Sicht?

Trend gebrochen

Ausgehend vom ehemaligen Unterstützungsbereich knapp oberhalb der 6,00 EUR Marke (nun Widerstand!!) setzte die Aktie des Stahlkonzerns in den vergangenen beiden Handelstagen wieder deutlich zurück. Dabei wurde am vergangenen Freitag der kurzfristig relevante Aufwärtstrend im Tageschart per Schlusskurs unterboten und ein prozyklisches Verkaufssignal generiert.

Die schlechte Nachricht für die Aktionäre: Die nächste relevante Chartunterstützung befindet sich erst im Bereich um 4,00 EUR. Das könnte also ein ziemlich bitterer Herbst für die Aktionäre des Unternehmens werden.

Lediglich ein schneller Rebound zurück über den Bereich 6,20-6,40 EUR hellt das charttechnische Bild wieder deutlich auf. Bis dahin dominieren hier allerdings die Risiken einer erneuten dynamischen Abwärtswelle in den Bereich um 4,00 EUR. Dies ist das favorisierte Szenario für die kommenden Wochen.

Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren

THYSSENKRUPP-Vorsicht-Rutschgefahr-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
ThyssenKrupp Aktie (Chartanalyse Tageschart)