• Translate Bio Inc. - Kürzel: TGK - ISIN: US89374L1044
    Kursstand: 23,244 $ (NASDAQ) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Translate Bio Inc. - WKN: A2JPE8 - ISIN: US89374L1044 - Kurs: 23,244 $ (NASDAQ)

Über den Ausstieg des Pharmariesen Sanofi beim Biotech-Konzern Regeneron berichtete ich vor einigen Wochen. Wer sich gefragt hat, wohin die Gelder der Franzosen nun fließen, bekommt heute zumindest eine Teilantwort. Denn Sanofi beteiligt sich an Translate Bio.

Das Biotech-Unternehmen hatte ich Ihnen Ende März zu Kursen um 11,50 USD erstmalig vorgestellt, Mitte Mai folgte ein Update. Die Analysen können Sie hier noch einmal nachlesen und, falls Sie ein solches, durchaus aufwändiges Research schätzen, gerne auch unseren Premiumservice Godmode PLUS zwei Wochen risikofrei testen.

Dass Sanofi und Translate Bio zusammenarbeiten, schrieb ich bereits Ende März. Nun wollen beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit intensivieren. Das Ziel ist es, mRNA-basierte Impfstoffe zu entwicklen, darunter freilich auch einen Impfstoff gegen das Coronavirus. Im Zuge der neu aufgesetzten Kooperation erhält Translate Bio von Sanofi eine Upfrontzahlung von 300 Mio. USD. Außerdem könnte Translate Bio bis zu 1,9 Mrd. USD an Meilensteinzahlungen bzw. anderen Erfolgszahlungen von Sanofi einstreichen, sollten gewisse Ziele erreicht werden. Im Gegenzug erhält Sanofi exklusiv die Entwicklungs-, Herstellungs- und Vermarktungsrechte der auf Basis der Technologie von Translate Bio entwickelten Impfstoffe. Neben den 300 Mio. USD Cash, welche Sanofi überweisen wird, werden sich die Franzosen auch mit 125 Mio. USD an Translate Bio beteiligen und zahlen hierfür einen Preis von 25,59 USD je Aktie.

Der Kurssprung von über 50 % im heutigen Handel und das dadurch entstandene Allzeithoch bestätigen den mittelfristigen Aufwärtstrend des Biotech-Werts. Inzwischen hat die Aktie auch die 200 %-Projektion des Anstiegs aus dem Jahr 2019 bei 25,65 USD erreicht. Für eine laufende Welle 3 wäre in den kommenden Monaten ein Test der Marke von 31,50 USD und damit der 261,8 %-Projektion ideal. Spätestens dort wäre mit einer längeren Auszeit zu rechnen.

Zu gierig sollten Anleger freilich nicht werden. Wer nicht bereits nach Erreichen der Ziele bei 16,60 bzw. bei 22 USD Teilgewinne realisiert hat, sollte dies spätestens jetzt tun. Die nächste Konsolidierung, in der man sich auch wieder mit besserem Chance-Risiko-Verhältnis in die Bewegung einklinken kann, kommt bestimmt.