• TRATON SE - Kürzel: 8TRA - ISIN: DE000TRAT0N7
    Börse: XETRA / Kursstand: 26,515 €

Nachdem VW die Pläne des Börsengangs der Lastwagensparte im März noch verworfen hatte, war es Ende Juni endlich soweit: Im Bereich des Ausgabepreises von 27 EUR erfolgte das Börsendebüt der Aktien der Lkw- und Bustochter. Die Aktie pendelte sich daraufhin seitwärts ein in einem Preiskorridor zwischen 26,25 und 27,35 EUR. Diese Seitwärtsbewegung dauert an, wobei die Aktie heute an die Rangeunterkante zurückfällt. Wir zeigen ein mögliches Tradingsetup.

WERBUNG

Die charttechnische Aussagekraft ist auf Grund der nur kurzen Datenhistorie noch relativ begrenzt, doch zeigen sich im Intradaychart bereits erste Musterbildungen. Markant sind zunächst die Ränder der Tradingrange zwischen 26,25 und 27,25 EUR, die von der jeweiligen Partei bestätigt sind. Heute ist die Rangeunterkante im Härtetest, der in der ersten Reaktion bestanden wird: Die Käufer stehen intraday bereit.

Kommt es jedoch zu einem nachhaltigen Rückfall unter 26,25 EUR, könnte eine Verkaufswelle ihren Anfang nehmen. Das rechnerische Ziel eines dann aktiven Doppeltops läge bei ca. 25,30 EUR. Darunter wäre Platz bis 24,00 - 24,10 EUR. Nach oben hin würde eine Rückkehr über 27,00 EUR einen neuen Angriff auf die Rangeoberkante bei 27,25 - 27,35 EUR ermöglichen. Oberhalb davon wäre eine Aufwärtswelle bis 27,85 und 28,30 EUR möglich.

Wie könnten Trader vorgehen?

Ein Rückfall unter 26,25 EUR per Stunden- und letztlich Tagesschlusskurs würde Shortpositionierungen interessant machen. Tradingziele liegen dann bei 25,30 und darunter bei 24,00 - 24,10 EUR. Absicherungen wären anschließend oberhalb von26,70 EUR möglich.

TRATON-So-könnte-man-den-Börsenneuling-handeln-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
TRATON SE