ISE National 30 (Türkischer Index) : 42.429 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit Juni 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Seit 1999 befindet sich der ISE 30 in einer intakten Aufwärtsbewegung. Mit dem Ausbruch über 18.649 Punkte konnte im Oktober 2003 ein weiteres Kaufsignal ausgelöst werden, welches im Index mit einem Rücksetzer im Mai 2004 bestätigt wurde. Seitdem hat der ISE 30 einen Aufwärtstrendkanal etabliert der auch aktuell völlig intakt ist. Der Ausbruch über die bei 44.930 Punkten liegende obere Begrenzung wurde in den Vorwochen zunächst nochmals verkauft, bereits bei 39.000 Punkten konnte sich der Index fangen und steigt aktuell wieder deutlich an. Ein weiterer Test der bei 44.930 Punkten liegenden Widerstandslinie dürfte jetzt anstehen. Kann diese nach dem erfolgten Abbau des überkauften Zustands nach oben auf Wochenschlussbasis gebrochen werden, ist eine Verschärfung der Rallye in 50.000 Punkte wahrscheinlich. Nach unten hin ist der Index im Bereich der bei 36.291 Punkten aktuell ebenfalls liegenden Trendkanal-Unterkante gut abgesichert. Erst darunter würde eine ausgedehnte Korrektur in Richtung 31.000 Punkte drohen.

Chart erstellt mit Metastock Professional


Türkischer ISE 30 mit neuem Rallye-Hoch
26.08. 11:38

ISE National 30 (türkischer Index): 38.213 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit April 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Langfristig befindet sich der ISE National 30 in einer starken Aufwärtsbewegung und konnte Ende 2003 über einen weiteren Widerstand bei 18.649 Punkten nach oben ausbrechen. Das dabei ausgelöste Kaufsignal hebelte den Index nach einem Anfang 2004 erfolgten Rücksetzer bis in den Bereich 36.291 Punkte. Hier setzte Anfang 2005 erneut eine Konsolidierung ein. Auf der exp.GDL 50 (EMA 50, blau) konnte sich der Index bei 29.376 Punkten im April fangen und stieg in den Vorwochen auf ein neues Rallye-Hoch an.

Prognose: Eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung wurde damit getriggert. Kurspotenzial bietet sich mittelfristig bis an eine bei 43.420 Punkten liegende längerfristige Pullbacklinie seit Anfang 2004. Hier kann erneut mit einem Rücksetzer gerechnet werden. Noch muss im Bereich 36.291 ein Fehlausbruch einkalkuliert werden, oberhalb des bei 34.200 Punkten liegenden Aufwärtstrends bleibt das übergeordnete charttechnische Setup aber bullisch.

Chart erstellt mit Metastock Professional