Immer wieder erfolgten bei dieser massiven Aufwertung größere Aufwärtsgaps bei enormen Handelsvolumen. Das letzte riesige Gap entstand Ende Oktober bei rund 27,00 USD. Anschließend konnte die Tupperware-Aktie weitere Höchststände ausbilden, doch das Momentum ebbte spürbar ab. In diesem Jahr wurde ein weiteres Hoch zwar markiert, doch das lag nur unwesentlich höher wie das vorhergehende Rallyhoch. In den letzten Tagen dominierten die Verkäufer und der Wert steuerte den EMA50 im Tageschart wieder an. Wird nun eine wichtige Unterstützung aufgegeben?

Artikel wird geladen