Zwar wehrten sich die Käufer noch einige Zeit, schlussendlich gab die Aktie von Union Pacific die Unterstützung um 109,50 $ im April aber auf und ging damit in eine Abwärtsbewegung über. Der kurzfristige Abwärtstrendkanal ist intakt, wird durch die Reihe absteigender Hochs und Tiefs bestätigt. Kurzfristig hängt die Aktie am seidenen Faden.

Das Tief bei 100,90 $ bildet die entscheidende Unterstützung. Gibt die Aktie auch diese potenzielle Haltemarke auf, drohen Abgaben bis zum Oktobertief 2014 bei 96,17 $. Erst wenn der mittelfristige Trendkanal zur Oberseite verlassen wird, was bei Kursen über 105,65 $ der Fall wäre, würde sich das Chartbild aufhellen.

UNION-PACIFIC-Das-kann-bis-zum-Oktobertief-gehen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Union Pacific Tageschart